Hier spricht Ihr Top-Großmeister!

02.09.2020 – Das neue ChessBase Magazin #197 hat gleich zwei spannende "Specials" im Gepäck. Das erste ist ein exklusiver Beitrag von Anish Giri: Die aktuelle Nummer 10 der Welt zeigt Ihnen seine neun besten Partien mit der Italienischen Eröffnung. Spitzenpartien mit einer topaktuellen Eröffnung, ausführlich kommentiert von einem der stärksten Großmeister der Welt! Eine dieser neun Analysen bieten wir Ihnen hier als Leseprobe zum Nachspielen und Genießen.

ChessBase Magazin 197 ChessBase Magazin 197

Specials: Anish Giri zeigt seine besten Italienisch-Partien + Palma de Mallorca 1970 - ein umfassender Rückblick. Analysen zu Biel 2020 von Wojtaszek, Harikrishna, Adams, Keymer u.a. Eröffnungsvideos von Marin, King und Ris. 11 Eröffnungsartikel u.v.m.

Mehr...

Hier spricht Ihr Top-Großmeister

Anish Giri zeigt seine besten Italienisch-Partien

Im Jahr 2011 durchbrach Anish Giri die Elo-Schallmauer von 2700 und gehört seither zur absoluten Weltspitze. In neuen ChessBase Magazin #197 verschafft der Niederländer den Lesern einen ganz besonderen Genuss: Er präsentiert seine neun besten Partien mit der Italienischen Eröffnung aus dem Zeitraum 2014 bis 2020 gegen allerstärkste Gegnerschaft: Anton Guijarro, Alekseenko, Anand, Ding, Eljanov, Harikrishna und Kovalev.Besonders interessant ist dabei, dass Giri mit beiden Farben antritt (und siegt!) – die Gesamtbilanz lautet 5:4 für Weiß.

Ein Schwerpunkt von Giris Analyse liegt natürlich auf den Feinheiten in der Eröffnungsphase. Darüber hinaus vermittelt der Niederländer äußerst lehrreiche Einblicke in die Denkweise eines Top-GM in punkto Strategie und Planung. Seine Anmerkungen sind dabei stellenweise erfrischend offenherzig. Den Lesern unserer Nachrichtenseite bieten wir hier eine der insgesamt neun Partieanalysen aus ChessBase Magazin #197.

Giri,Anish (2780) - Anton Guijarro,David (2674)

Europäische Mannschaftsmeisterschaften Batumi 2019

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4

Italienisch ist schon seit einiger Zeit eine meiner Hauptwaffen, und obwohl die Partien häufig letztlich recht öde werden, gibt es gelegentlich diese angenehmen Ausnahmen.3...Lc5 4.0-0 Sf6 5.d3 d6 6.c3 a5

David Anton mag dieses prinzipielle System. Schwarz lässt keinen Raumgewinn am Damenflügel zu, anderseits gibt die Tatsache, dass er nicht mehr Sa5 drohen wird (was nach ...a6, ...La7 und ...0-0 der Fall ist), Weiß mehr Zeit, um schell seine Figuren zu entwickeln.7.Te1 0-0 8.h3 [8.Lg5 war früher schwer angesagt, aber mittlerweile ist die Theorie breiter geworden.] 8...h6 9.Sbd2 Le6

10.Lb5 Db8 11.Lxc6 bxc6 12.d4 exd4 13.cxd4 Lb6

14.a4 Eine spezielle neue Idee. Der Turm ist plötzlich bereit, über a3 ins Spiel einzugreifen! 14...Te8 Mir schienen die Tempozüge ...d5 und ...Da7 verlockender, tatsächlich aber ist dieser Wartezug sehr ordentlich. 15.Ta3 Db7?! [15...Da7! ist der Hauptzug, wonach der d4-Bauer unter Beschuss steht und 16.Sf1 mit 16...d5! beantwortet wird, wo die Analysen beginnen.] Ab hier musste ich allein spielen, aber die folgenden Züge schienen mir sehr natürlich, und es kam mir nicht in den Sinn, zu sehr an mir zu zweifeln. 16.Tae3! Tab8

17.b3! Der Läufer greift ebenfalls ins Spiel ein. 17...La7! 18.Lb2?! Es war möglich, und objektiv auch angezeigt, auf die letztliche Kontrolle über das Feld c5 zu spielen, aber ich ließ mich zu sehr von Mattideen verlocken. [18.La3 d5 19.e5 Se4 20.Dc1 ist ein stabiles Plus, denn Schwarz ist nicht in der Lage, mit ...c5 zu hebeln, und Weiß wird mit Sf1-Sg3 fortsetzen.] 18...d5 19.e5

19...Sd7! Ehrlich gesagt unterschätzte ich diesen Zug. Zum Glück übersah ich die Verteidigungsressource meines Gegners und setzte sorglos fort. [19...Se4 20.Sxe4 dxe4 21.Sd2 ist das, womit ich gerechnet hatte, wonach Schwarz schlechter steht, denn wenn er irgendeine eigene Aktion einleitet, sagen wir mit ...c5, wird er mit Sxe4/Tg3/Dh5-Ideen plattgewalzt.] 20.Sh4 Inspiriert und sorglos. 20...c5??

Natürlich, aber grausig. Wir beide übersahen komplett die schwarze Verteidigungsidee an dieser Stelle. [20...Db4! war eine sehr schöne Ressource. Schwarz führt die Dame zurück ins Gefecht! 21.Lc3 De7! 22.Dh5 Dg5! und hier ist Weiß derjenige, der an Ausgleich denken muss. 23.Dxg5 hxg5 24.Shf3 c5!] 21.Tg3 Nun läuft alles nach Plan. Der Angriff ist schnell! 21...Da6 Nicht gut, aber hier war es bereits zu spät, eine wirkliche Verteidigung zu installieren. 22.Dh5 Dies Angriffsaufstellung erprobte ich zuvor bereits gegen Karjakin wie auch Ding Liren , aber erst in dieser Partie brachte sie mir einen vollen Punkt ein. 22...Kh8 23.Lc1! Am einfachsten, alle Jungs werden am Geschehen beteiligt. 23...Tg8 24.Sdf3 Sf8

25.Lxh6! Standardkram. 25...g6 [25...gxh6 26.Dxh6+ Sh7 27.Sg5 Txg5 28.Txg5 Tg8 29.Txg8+ Kxg8 30.Sf5 und Weiß kassiert - 30...Lxf5 31.Dxa6] 26.Sxg6+! Es ist schlechte Kunde, wenn sogar ich eine Figur opfere. 26...fxg6 27.Dh4 Sh7

28.Sg5! Weiß vernichtet - die schwarzen Damenflügelfiguren kamen nie dazu, in die Verteidigung einzugreifen. 1-0

 

Anish Giri kommentiert seine neun besten Italiensich-Partien im neuen ChessBase Magazin #197 (September/Oktober 2020) - nur in englischer Sprache.

Neu: ChessBase Magazin #197

 Jetzt im ChessBase Shop bestellen!

Einzelausgabe: 19,95€ oder im Jahresabo (6 Ausgaben) 99,70€

Lieferbar per Download oder auf DVD-ROM mit Begleitheft (Post). Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands. 

 

Einzelausgabe: 19,95€ oder im Jahresabo (6 Ausgaben) 99,70€

Erhältlich als Download oder auf DVD mit Begleitheft (Post). Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands. 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren