Hoher Besuch in Dortmund

22.07.2010 – Heute, zur siebten Runde, war Anatoli Karpov in Dortmund zu Gast und eröffnete die Partie zwischen Vladimir Kramnik und Tabellenführer Ruslan Ponomariov. Um realistische Chancen zu wahren, dieses Jahr in Dortmund doch noch zu gewinnen, musste Kramnik gegen Ponomariov gewinnen, aber obwohl er im Mittelspiel Komplikationen suchte, kam er nie zu dauerhaftem Vorteil. Nach 37 Zügen endete die Partie Remis. Auch die Partie Arkadij Naiditsch gegen Liem Quang Le endete trotz interessanter Mittelspielkomplikationen Remis. Für die Partie sorgte hingegen Shakhryar Mamedyarov, der sich von seinem gestrigen Patzer gegen Naiditsch gut erholt zeigte. Gegen Peter Leko gab er zwei Figuren für einen Turm und gewann anschließend dank der schlecht koordinierten Figuren des Schwarzen mit seinem Freibauern.Turnierseite...Tabelle und Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...




22. Juli 2010, Runde 7:

V. Kramnik - R. Ponomariov 0,5:0,5
A. Naiditsch - L. Quang Le 0,5:0,5
S. Mamedyarov - P. Leko 1-0







Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren