Hussain Besou gewinnt Bronze bei U12-WM

von André Schulz
27.09.2022 – Hussain Besou hat bei der Kadettenweltmeisterschaft in Batumi (Georgien) nach einem starken Schlussspurt die Bronzemedaille gewonnen. Russland, Indien und Frankreich gewannen in den sechs Wettbewerben je zweimal Gold. | Fotos: ECU

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Zur letzten Runde der Kadettenweltmeisterschaft erschien FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich und eröffnete die Runde mit dem symbolischen ersten Zug.

Mit einem starken Schlussspurt sicherte sich Hussain Besou bei der U12-Weltmeisterschaft in Batumi die Bronzemedaille. Nach 8 Runden lag Hussain Besou aussichtsreich auf dem vierten Platz, musste aber in Runde neun gegen den überlegenen Spitzenreiter Artem Uskov aus Russland antreten. Er verlor die Partie und fiel auf Platz acht zurück. In Runde neun gelang Hussain Besou dann ein Sieg gegen den US-Amerikaner Nikash Vemparala, wodurch der Deutsche wieder auf Platz fünf vorrückte, mit 1,5 Punkten hinter dem Spitzenreiter, aber nur einen halben Punkt hinter der Verfolgergruppe.

In der heutigen Schlussrunde besiegte Hussain Besou den Russen Alexander Fedosov und landete damit in der Schlusstabelle auf dem zweiten bis fünften Platz. Nach Zweitwertung belegte er Platz drei und gewann damit die Bronzemedaille.

Spitzenreiter Artem Uskov leistete sich ein Remis zum ungefährdeten Gewinn der Goldmedaille, mit 9,5 Punkten und einem Punkt Vorsprung vor dem übrigen Feld. Silber ging an Sina Mohaved aus dem Iran. 

Edgar Mamedov und Sauat Nurgaliyev, beide aus Kasachstan, verpassten punktgleich mit Hussain Besou knapp die Medaillenränge.In Kasachstan wächst derzeit eine starke Schachgeneration heran. Der Verband stellte bei den Kadettenweltmeisterschaften hinter Georgien (106) und Russland (76) mit 74 Kindern das größte Teilnehmerkontingent.

Mit vier Medaillen, davon zweimal Gold, war Russland am erfolgreichsten. Indien und Frankreich gewannen ebenfalls zweimal Gold.

 

Medaillen-Statistik

Rg. Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 FID 2 1 1 4
2 IND 2 0 1 3
3 FRA 2 0 0 2
4 IRI 0 2 0 2
5 KAZ 0 1 0 1
  ENG 0 1 0 1
  TUR 0 1 0 1
8 USA 0 0 1 1
  GER 0 0 1 1
  GRE 0 0 1 1
  POL 0 0 1 1

Der Deutsche Schachbund war bei den Kadettenweltmeisterschaft U8, U10 und U12 mit sechs Jungen und vier Mädchen vertreten. Die besten Spieler nach Husain Besou waren Dakxwin Sutharjan (U8, 73.), Elias Lu Yunong (u12, 77.) und Veda​  Ramakrishnan (u10w, 59.), die alle auf 5,5 Punkte in ihren Gruppen kamen.

Alles in allem nahmen 747 junge Spielerinnen und Spieler an dieser Kadettenweltmeisterschaft teil. 

Die deutschen Spielerinnen und Spieler                     

Snr Name Elo Land 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Pkt. Rg. Rp K rtg+/- Gruppe
13 Sutharjan Dakxwin 1523 GER 1 ½ 0 ½ 1 1 0 0 0 1 ½ 5,5 73 1129 40 -94,80 Open 08
149 Zargaran Sepas 0 GER 0 0 1 0 1 0 1 1 0 0 1 5 105 981 0 0,00 Open 08
81 Bundan Edward 1268 GER 0 ½ 0 1 1 ½ 0 1 0 1 0 5 91 1171 40 5,20 Open 10
10 Besou Hussain 2119 GER ½ 1 1 1 ½ 1 ½ 1 0 1 1 8,5 3 2090 40 15,20 Open 12
41 Lu Yunong Elias 1836 GER 1 ½ 0 0 1 1 0 0 1 0 1 5,5 77 1394 40 -152,80 Open 12
80 Stichter Constantin Paul 1620 GER 0 ½ 1 1 1 0 0 1 0 0 0 4,5 110 1642 40 3,20 Open 12
36 Classen Meara 0 GER 0 0 1 0 0 1 0 0 0 1 1 4 74 898 0 0,00 Girls 08
45 Hendler Felicitas 0 GER 1 0 0 1 0 1 0 0 1 0 0 4 66 1058 0 0,00 Girls 08
60 Ramakrishnan Veda 1140 GER 0 0 1 0 1 0 ½ 0 1 1 1 5,5 59 1098 40 12,80 Girls 10
27 Bauer Laura Sophie 1506 GER 1 0 ½ ½ 0 1 ½ 0 ½ 1 0 5 66 1250 40 -124,80 Girls 12

Alle Partien (cbv)...

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure