Ian Gillan (Deep Purple): Alle Kinder sollten Schach lernen

von André Schulz
07.08.2020 – Der Sänger der Rockgruppe Deep Purple feierte kürzlich seinen 75sten Geburtstag und outete sich in einem Interview mit den Lübecker Nachrichten als großer Schachfan. In seiner Schulzeit hat er in einer Schach-AG mitgespielt und bewundert das Spiel bis heute.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die britische Band "Deep Purple", 1968 gegründet, ist mit geschätzten 130 bis 150 Mi. verkauften Alben eine Monument der Rockgeschichte. Das Album "Made in Japan" mit den Hymnen "Smoke on the Water", "Highwy Star" und "Child in Time" durfte seinerzeit in keiner Plattensammlung fehlen und besonders das Engtanzstück "Child in Time" war nicht nur der musikalische Höhepunkt vieler Partys.

Auch als Live-Band war Deep Purple gewaltig und wurde vom Guinness Buch der Rekorde als lauteste Band der Welt (gemessene 117 Dezibel) notiert.

1976 löste sich die Band auf und zerfiel in verschiedene Nachfolgeprojekte. 1984 wurden Deep Purple wiedervereinigt. Von der einstigen Urbesetzung sind jetzt noch Ian Gillan und Roger Glover dabei.

Die erfolgreichsten Stücke wurden durch Ritchie Blackmores Gitarre, durch Jon Lords (2002 verstorben) Orgel und durch die Stimme des Sängers Ian Gillan geprägt. Dieser feierte kürzlich seinen 75sten Geburtstag.

Mit dem letzten Album "Infinite" (2017) wollten die Band eigentlich ihre musikalische Produktion einstellen, doch der Spaß an der eigenen Musik ist so groß, dass "Deep Purple" jetzt noch ein neues Album nachreichte: "Whoosh!".

Zwischenzeitlich ging es den in die Jahre gekommenen Musikern gesundheitlich nicht so gut, aber inzwischen haben sich alle wieder erholt und die Band plant, sobald das wieder möglich ist, mit den neuen Stücken auf Welt-Tournee zu gehen. 

Die Lübecker Nachrichten veröffentlichten kürzlich ein Interview mit dem Rockveteranen, der sich derzeit gezwungenermaßen vor allem mit seinem Garten beschäftigt. 

In dem Interview äußerst sich Ian Gillan auch zu Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, der persönlichen Reife und Erziehung und bricht eine Lanze für das Schachspiel:

Auszug aus dem Interview:

Ian Gillan: "Ich würde ja auch vorschlagen, dass Kindern das Schachspiel beigebracht werden sollte. Das ist wertvoll, fürs ganze Leben. Du lernst, ein, zwei Schritte vorauszudenken, wirst rationaler und abgeklärter. Das ist in jeder Auseinandersetzung ein riesiger Nutzen.

LN: Sind Sie ein guter Schachspieler?

Ich war im Schachklub in der Schule, bin aber nur durchschnittlich begabt. Ich liebe das Spiel, es ist toll für deinen Geist. Ich finde, niemand sollte für ein politisches Amt kandidieren, bevor er nicht die Mitgliedschaft in einem Schachverein nachgewiesen hat. Manche dieser Idioten, die derzeit an der Macht sind, können rein gar nichts antizipieren und versagen auch deshalb ständig aufs Neue.

 

Ganzes Interview bei den Lübecker Nachrichten...

Deep Purple Homepage...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren