Ian Nepomniachtchi trainiert bei Bayern München Basketball

von ChessBase
13.07.2021 – Von Magnus Carlsen ist bekannt, dass er Wert auf körperliche Fitness legt. Auch Ian Nepomniachtchi absolviert vor dem WM-Kampf ein spezielles Fitness-Programm. Dieses wurde von Bayern München Basketball eigens für den WM-Herausforderer zusammengestellt. | Foto: FCBB-Fitnesstrainer Trainer Marcus Lindner, Ian Nepomniachtchi und FCBB-Geschäftsführer Marco Pesic (Foto: Bayern München)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Ende Juni hatten die Basketballer des FC Bayern München einen ganz besonderen Gast. In der kleinen Trainingshalle des Audi Doms absolvierte beim FC Bayern Basketball ein sportliches Trainingsprogramm im Hinblick auf seinen WM-Kampf gegen Magnus Carlsen, Ende des Jahres in Dubai. Zusammen mit seinem Trainer Vladimir Potkin wurde Nepomniachtchi in der Halle am Münchner Westpark vom Athletikcoach der Bayern-Basketballer, Marcus Lindner angeleitet. Zuvor hatte Nepomniachtchi sich beim Ärzteteam des FC Bayern einem umfassenden sportlichen Leistungscheck unterzogen.

Für die kommenden Monate bis zum WM-Kampf wurde für Nepomniachtchi ein individuelles Trainingsprogramm mit täglichen Übungen entworfen.

Der Kontakt zwischen Bayern München und Ian Nepomniachtchi kam über den Trainer der Bayern-Schachabteilung Roman Vidonyak zustande. Von München reiste Nepomniachtchi weiter nach Zagreb zur Croatia Chess Tour. Zuvor erhielt Nepomniachtchi von Coach Marcus Lindner und FCBB-Geschäftsführer Marcus Lindner Bayern-Trikots mit seinem Namen überreicht. Die Bayern-Beflockungsmannschaft musste wegen des langen Namens bestimmt Überstunden einlegen.

Die Schachweltmeisterschaft 2021, eigentlich die Weltmeisterschaft 2020, aber wegen der Corona-Pandemie verschoben, findet vom 24. November bis 16. Dezember in Dubai im Rahmen der Expo 2020 statt, die ebenfalls um ein Jahr verschoben wurde. 

Der Wettkampf wird vom FIDE-Vermarkter World Chess, zusammen mit der FIDE organisiert. Nach dem letzten WM-Kampf 2018, bei dem alle zwölf regulären Partien zwischen Weltmeister Carlsen und Herausforderer Caruana remis endeten, hat die FIDE den Weltmeisterschaftskampf auf 14 Partien verlängert.

Der Preisfonds beträgt zwei Millionen US-Dollar und wird im Verhältnis 60/40% aufgeteilt.

Wegen der WADA-Sanktionen gegen Russland kann Nepomniachtchi den Wettkampf nicht unter der russischen Flagge spielen, sondern wird unter FIDE-Flagge antreten.

Ausführlicher Bericht zum Training mit Fotos bei Bayern München...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren