Ian Rogers gewinnt Australische Einzelmeisterschaft

11.01.2006 – Ian Rogers, Australiens erster Großmeister, gewann zum vierten Mal die Landesmeisterschaft, die vom 29.Dezember 2005 bis 9.Januar 2006 im Carlton Crest Hotel in Brisbane als Offene Meisterschaft ausgetragen wurde. Die Geschichte der australischen Einzelmeisterschaft wird bis auf das Jahr 1885 zurück geführt, als Frederick Esling George Gossip in einem Ein-Partien-Wettkampf schlagen konnte (die zweite angesetzte Partie wurde in Gewinnstellung für Esling abgebrochen und nicht wieder aufgenommen). Ian Rogers hatte mehr Mühe, den Titel zu erringen, da er bei 32 Teilnehmern 11 Partien im Schweizer System spielen musste. Am Ende hatte er mit 9 Punkten die Nase vorn und konnte u.a. die Großmeister Lubomir Ftachnik, Murryay Chandler und Roland Schmaltz auf die Plätze verweisen. Offizielle Seite... Die Partien zum Download (pgn)...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren