IDJM in Ströbeck

24.05.2011 – Derzeit wird in Ströbeck, seit Jahrhunderten als das "Schachdorf" bekannt, die diesjährige Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft ausgetragen. Neben deutschen Nachwuchsspielern wie Dennis Wagner, Patrick Zelbel und Alexander Donchenko nehmen mit Ilja Schneider und Marie Schöne zwei erfahrene junge Spieler teil. Vitalij Bernadskij aus der Ukraine, Vojtech Plat aus Tschechien und Kambez Nuri aus der Schweiz sorgen für den internationalen Charakter. Nach drei Runden führt Bernadskij das Feld an. Ausschreibung beim DSB...Bericht, Bilder, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

IDJM
Von Bernd Vökler


Schachturm Ströbeck


Alles da

Am Freitag begann die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft in Halberstadt mit der Auslosung. Jeder Teilnehmer konnte ein Buch über die Ströbecker Schachtradition in Empfang nehmen und zog damit gleichzeitig seine Startnummer für das Turnier.

Zur feierlichen Eröffnung waren extra zwei Vizepräsidenten des DSB angereist. Dr. Hans-Jürgen Hochgräfe würdigte die lange Schachtradition im Schachdorf Ströbeck auch und gerade zu DDR-Zeiten. Michael Langer aus dem nahe gelegenen Wolfenbüttel verlieh seiner Freude über das Angebot der IDJM-Ausrichtung Ausdruck. Matthias Bluebaum durfte sich über die Startnummer 1 und damit zwei Weißpartien zum Auftakt freuen. Diesen Schwung nutzte er zu einem Sieg gegen Fabian Platzgummer.

29. Sf6+ Sxf6 30. Txc6! +-

Ebenfalls zu vollen Punkten kamen Dennis Wagner ( gegen Kambez Nuri ) und Vitali Bernadskiy ( gegen Maria Schöne). Die Magdeburgerin stellte in ausgeglichener Stellung einen Bauern ein. Kämpferisch verlief auch Runde 2. Allerdings war das Ergebnis 5 mal das gleiche, nämlich Remis.

Am heutigen Montag verfolgten Bundestrainer Uwe Bönsch und Michael Langer die Partien der dritten Runde. Einziger Sieger war Patrick Zelbel.


Patrick Zelbel

Er bezwang Dennis Wagner in einem komplizierten damenlosen Mittelspiel mit vielen Freibauern.


Dennis Wagner

Wieder war es Maria Schöne, die gegen Alexander Donchenko einen halben Punkt zu verschenken hatte.


22. Sd4 (?) [ Sofort gewinnt 22. Lxe5 dxe5 23. d6 Lxd6 24. Thd2 +-] später Remis.


Christian Harig, Kambez Nuri


Ilja Schneider


Fabian Platzgumer

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren