IM-Norm für deutsches Nachwuchstalent

29.07.2011 – Matthias Blübaum ist 1997 geboren, seit 2011 FIDE-Meister und mit einer Elo-Zahl von 2329 nominell Außenseiter beim Helmut-Kohls-Turnier in Dortmund. Nach sechs Runden führt der junge Deutsche, der bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2011 in Oberhof Dritter wurde und auf Platz 8 der Weltrangliste U-14 liegt (drei Plätze hinter Rasmus Swane), mit 4,5 Punkten gemeinsam mit dem Niederländer Robin van Kampen die Tabelle des Helmut-Kohls-Turniers an. Mit seinem Sieg gegen Thomas Michalczak in der gestrigen sechsten Runde sicherte sich Blübaum drei Runden vor Ende des Turniers eine IM-Norm - seine zweite insgesamt. Für eine GM-Norm braucht Blübaum aus den letzten drei Runden jetzt noch zwei Punkte.Turnierseite Helmut-Kohls-Turnier...Tabelle und Partien des Heltmut-Kohls-Turniers...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...



Matthias Blübaum, Mitglied der Prinzengruppe des Deutschen Schachbundes (Foto: Veranstalter/Georgios Souleidis)


Robin van Kampen (Foto: Veranstalter/Georgios Souleidis)

Stand nach der 6. Runde:






Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren