In Kürze: Die Superfinals der Russischen Meisterschaften

von André Schulz
06.08.2019 – Am kommenden Samstag wird die erste Runde der russischen Superfinals ausgetragen. Gastgeber ist die Republik Udmurtien. Vladislav Artemiev und Aleksandra Goryachkina sind die Favoriten. Die Sieger erhalten außer einem Preisgeld einen Renault Arkana. |Foto: Patricia Claros/ Eteri Kublashvili

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Zum kommenden Wochenende beginnen die Superfinals der russischen Landesmeisterschaften. Vom 9. bis zum 23 August finden zum 72sten Mal in der Schachgeschichte Russland die Offenen Landesmeisterschaften statt und zum 69sten Mal die Meisterschaft der Frauen. Die beiden Turniere werden parallel mit je 12 Teilnehmern/Teilnehmerinnen am gleichen Ort ausgetragen. Gastgeber der Meisterschaften ist die Republik Udmurtien, etwa 1200 km östlich von Moskau, ungefähr in der Mitte zwischen Nischni Nowgorod und Jekaterinenburg gelegen.

 

Die Wettbewerbe beginnen (9. bis 12. 8) in Wotinsk auf dem Gelände des Peter Tschaikowsky Museum und werden ab dem 13. August im Internationale Freundschaftszentrum in Ischewsk fortgesetzt.

Peter Tschaikovsky wurde 1840 in Wotinsk geboren und verbrachte hier die ersten acht Jahre seines Lebens. Ischewsk ist die Hauptstadt der Republik Udmurtien.

3D-Tour durch das Tschaikowsky-Museum...

In der offenen Meisterschaft führt Vladislav Artemiev die Setzliste nach Elo an. Der junge Großmeister hat zuletzt mit einigen Erfolgen, z.B. dem Gewinn der Europameisterschaft, auf sich aufmerksam gemacht und ist deshalb sicher auch Favorit auf den Titelgewinn. Allerdings trifft er auf starke Konkurrenz. Der nominell "schwächste" Teilnehmer der russischen Meisterschaften weist noch eine Elozahl von 2650 auf.

Teilnehmer der Offenen Meisterschaft

Vladislav Artemiev (2757)
Nikita Vitiugov (2728)
Maxim Matlakov (2710)
Evgeny Tomashevsky (2706)
Dmitry Jakovenko (2704)
Ernesto Inarkiev (2682)
Vladimir Fedoseev (2671)
Kirill Alekseenko (2668)
Alexander Motylev (2668)
Aleksey Dreev (2662)
Alexey Sarana (2655)
Alexandr Predke (2650)

In der Frauenmeisterschaft nimmt Aleksandra Goryachkina den ersten Platz in der Setzliste ein. Die 20-Jährige kürzlich hat als Nachrückerin überraschend das Kandidatenturnier der Frauen gewonnen und wird im Herbst Ju Wenjun im Kampf um die Weltmeisterschaft herausfordern. Goryachkina hat die deutlich beste Elozahl aller Teilnehmerinnen und ist deshalb bei diesen Meisterschaften Favoritin auf den Titel. 2015 und 2017 konnte sie den Titel bereits gewinnen.

Teilnehmerinnen der Frauenmeisterschaft

Aleksandra Goryachkina (2564)
Alexandra Kosteniuk (2507)
Valentina Gunina (2497)
Alina Kashlinskaya (2491)
Olga Girya (2462)
Natalija Pogonina (2457)
Anastasia Bodnaruk (2429)
Polina Shuvalova (2419)
Elena Tomilova (2376)
Daria Charochkina (2352)
Margarita Potapova (2335)
Zarina Shafigullina (2332). 


Organisatoren der Meisterschaften sind die Russische Schachföderation, die Elena und Gennady Timchenko Stiftung und die Regierung der Udmurtischen Republik.

Unterstützt wird der Wettbewerb von Renault Russland, von der Federal Grid Company of Unified Energy System (Rosseti Group) und von PhosAgro, seit 2010 Partner der RCF. Logistikpartner der Russischen Schachföderation ist die Russische Post.

Das Turnier gehört zum Programm "Schach in Museen", das von der RCF zusammen mit der Timchenko-Stiftung seit 2012 durchgeführt wird. 

Der Gesamtpreisfonds beträgt 10 Mio. Rubel (= 135.000 Euro), davon 6,5 Mio. Rubel für das Offene Turnier und 3,5 Mio. Rubel für die Frauenmeisterschaft. 

Die beiden Sieger erhalten außerdem einen brandneuen Coupé-Crossover Renault ARKANA, gemäß dem Partnerschaftsvertrag 2019 das offizielle Fahrzeug der Russischen Schachföderation. Der Renault Arkana wird in einem Werk in der Nähe von Russland gebaut.

Foto: Renault

Die Meisterschaften werden als Rundenturnier im Modus jeder gegen jeden gespielt. 

Die Spieltage: 10. bis 11. August, 13. bis 17. und 19. bis 22. August. Freie Tage: 12. und 18. August. Die Runden beginnen jeweils um 14.00 Uhr (= 13.00 Uhr MESZ), letzte Runde eine Stunde vorher.

Bei einem Unentschieden von zwei oder mehr Teilnehmern um den 1. Platz wird ein Stichkampf mit Schnellschachpartien durchgeführt. 

Der russische Schachverband begleitet die Meisterschaften mit Live-Kommentaren auf Russisch (GM Sergey Shipov) und Englisch (GM Pavel Tregubov und GM Daniil Yuffa).

Russischer Schachverband...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Aris-2000 Aris-2000 07.08.2019 09:28
Während bei den Männern die Alexen die vier hinteren Plätze der Setzliste belegen, bekleiden sie bei den Frauen die beiden Spitzenplätze.
1