Indische Doppelspitze in Usbekistan

23.09.2013 – Nach einem Ruhetag, den ein Teil der Teilnehmerinnen zu einem Ausflug in die Altstadt von Taschkent nutzte, wurde heute beim GP-Turnier in der usbekischen Hauptstadt die 5. Runde ausgetragen. Für das einzige Remis der Runde sorgten Stefanova und Koneru. Da Harika ihre Partie gegen Danielian gewann, zog sie an der Spitze mit ihrer Landsmännin gleich. Impressionen, Tabelle, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Olga Girya in Kampfeslaune. Sie verlor allerdings ...

... gegen Zhao Xue

Ju Wenjun hatte Pech mit ihren Läufern

Muminova gegen Ju Wenjun

 

 

Antoaneta Stefanova spielte remis...

... gegen Humpy Koneru

Alle Partien bisher

  

Kateryna Lagno besiegte...

Alexandra Kosteniuk

Bela Khotenashvili besiegte...

... Guliskhan Nakhbayeva

Dronavalli Harika gewann ...

... gegen Elina Danielian

 

Expedition nach Taschkent

Am gestrigen Ruhetag unternahmen einige der Spielerinnen einen Ausflug nach Taschkent, besuchte dort ein Museum und ging in den Markthallen shoppen.

 

Kateryna Lagno mit ihrem neuen Übergangsmantel

Sogar noch bessere Qualität als bei Ikea

Stefanova, Muminova, Kosteniuk

Teppiche in allen Mustern

Kein Internet, kein Facebook, kein Handy, kein What's App: Die Leute hatten Zeit für andere Dinge

... viel Zeit...

... sehr viel Zeit...

Orientalische Decke

Da kann man nur staunen

Die Ausflüglerinnen

Schach hat eine lange Tradition

Reiseschach

Der Markthallen-Kompleksi

Landesübliche Früchte

"200 Gramm davon, bitte."

Die Medresse Kukeldasch (Kukel'dash Madrasa)

Das Gebäude wurde als Zentrum für die islamische Ausbildung im 16. Jahrhundert errichtet. Im Binnenhof hinter dem Portal befinden sich kleine Studentenwohnungen für zwei bis drei Studenten. Das Tor ist knapp 20 Meter hoch, wurde bei zwei Erdbeben 1866 und 1886 zerstört und 1950-60 wieder aufgebaut.

 

Fotos: FIDE/ Maria Emelianova

Turnierseite...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren