Indische Stars beim Menorca Open

von André Schulz
21.04.2022 – Mit dem Open von Menorca gibt es ein neues Turnier im Schachkalender. Der malerische Austragungsort im 4-Sterne-Hotel Princesa Playa in Ciutadella de Menorca hat zahlreiche spielstarke Großmeister angelockt, darunter die indischen Nachwuchsstars Erigaisi (Foto) und Nihal. | Fotos: Veranstalter

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Es gibt einige gute Gründe beim Open von Menorca (20. bis 24. April) mitzuspielen. Einer ist die Austragungsstätte, das  4-Sterne-Hotel Princesa Playa in Ciutadella de Menorca. Die Teilnehmer, die sich hier während des Turniers unterbringen möchten, erhalten ihre Zimmer zu Sonderkonditionen, in einem Turnierpaket mit Vollpension.

Das Hotel liegt in einer malerischen ruhigen Umgebung, 300 Meter vom Strand Son Xoriguer und 800 Meter vom Hafen und dem Touristenzentrum von Cala'n Bosch entfernt. 

Das Turnier findet zum ersten Mal statt und wird von der Associació Chess Menorca zusammen mit dem Club d'Escacs Cercle Artístics CECA organisiert. Es soll von nun aber ein fester Bestandteil im spanischen Turnierkalender werden.

Das Turnier begann am Mittwoch, am Donnerstag werden ab 10 Uhr und ab 17 Uhr zwei Runden ausgetragen. Abends folgt ein Blitzturnier. Freitag wird ab 17 Uhr eine Einzelrunde gespielt. Samstag folgte eine Doppelrunde und am Sonntag endet das Turnier mit der Schlussrunde ab 9.30 Uhr und der Siegerehrung um Mittag herum. 

Das Open wird über sieben Runden nach Schweizer System gespielt, mit der heute allgemein üblichen Bedenkzeit von 90 Min. plus 30 Sekunden Zugabe/Zug. Es werden zwei Spielgruppen Angeboten. Im A-Open können alle Spieler mit einem FIDE-Pass mitspielen, im B-Open Spieler unter 2000 Elo. Während des Turniers dürfen die Spieler zwei byes nehmen, das heißt zweimal aussetzen. Die Runde wird mit einem halben Punkt gewertet.

Der Gesamtpreisfonds beträgt 8.000 Euro. Der Sieger erhält 1600 Euro.

Infolge der schönen Spielbedingungen ist das Turnier sehr stark besetzt. Im A-Open haben sich 130 Spieler eingeschrieben, davon 21 Großmeister und eine Reihe weiterer Titelträger. Nach Elo gelistet wird das Feld von Arjun Erigaisi angeführt. Seine Landsleute Nihal, Gukesh, Adhiban und Sethurman belegen Plätze in den Top Ten und bewerben sich um die besten Preis.Ein ernsthafter Kandidat auf den Turniersieg ist auch der Spanier Jaime Santos, Zweiter der Setzliste.

Sethuruman

Oleg Romanishin reist von Turnier zu Turnier

Es gibt auch eine Reihe von deutschen Teilnehmern, von denen Andreas Heimann als einziger deutscher Großmeister Startfeld Platz 12 der Setzliste einnimmt.

Nach der Vormittagsrunde des zweiten Spieltages, der zweiten Rund insgesamt, bildeten noch 30 Spieler die Gruppe der 100%i-gen. Andreas Heimann gehörte auch dazu. 

Nihal startete in das Turnier mit einem leichten Sieg unter dem Motto "Meister gegen Amateur":

 

 

 

Spitzengruppe nach zwei Runden

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Erigaisi Arjun 2,0 2,0
  Santos Latasa Jaime 2,0 2,0
  Nihal Sarin 2,0 2,0
  Sargsyan Shant 2,0 2,0
  Adhiban B. 2,0 2,0
  Martirosyan Haik M. 2,0 2,0
  Cuenca Jimenez Jose Fernando 2,0 2,0
  Iermito Sebastian 2,0 2,0
  Batsiashvili Nino 2,0 2,0
  De La Riva Aguado Oscar 2,0 2,0
  Romanishin Oleg M 2,0 2,0
  Martinez Piqueras Carlos 2,0 2,0
  Fauland Peter 2,0 2,0
14 Gukesh D 2,0 1,5
  Aryan Chopra 2,0 1,5
  Heimann Andreas 2,0 1,5
  Alonso Rosell Alvar 2,0 1,5
  Sosa Tomas 2,0 1,5
  Vasquez Schroeder Rodrigo 2,0 1,5
  Grigorian Spartak 2,0 1,5
  Minzer Claudio Javier 2,0 1,5
  Alonso Garcia Aaron 2,0 1,5
23 Sadhwani Raunak 2,0 1,0
  Sethuraman S.P. 2,0 1,0
  Santos Ruiz Miguel 2,0 1,0
  Peng Li Min 2,0 1,0
  Garcia Ramos Daniel 2,0 1,0
  Baskin Robert 2,0 1,0
29 Nasuta Grzegorz 1,5 2,5

130 Spieler

Partien

 

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors