Infineon Dresden sponsert Nachwuchs

11.11.2002 – Die Dresdener Infinion Technogogies unterstützt den Schachnachwuchs und hat zusammen mit der sächsischen Schachinitiative "Ran ans Brett" das "Infineon-Schach-Juniorteam-Dresden" gegründet. Dort spielen die hoffnungsvollen Talente Elena Winkelmann (11), Evgenija Shmirina (13) und Falko Bindrich (11). Alle sind Teilnehmer bei der Jugendweltmeisterschaft (14.-25.November), die Übermorgen auf Kreta beginnt. Mehr über Infinion...Mehr zum Infineon-Junior-Team...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Das Infineon-Schach-Juniorteam-Dresden


Infineon-Schach-Juniorteam Dresden, v.l.: Falko Bindrich, Elena Winkelmann, Evgenija Shmirina

 

 

"Never stop thinking" mit dem „Infineon-Schach-Juniorteam Dresden" – junge sächsische Schachtalente erhalten Förderung von Infineon Technologies Dresden Dresden, 14. Oktober 2002 – Infineon Technologies Dresden unterzeichnete in Anwesenheit von Repräsentanten der Landeshauptstadt Dresden sowie Funktionären des Schachverbandes Sachsen e.V. und des Dresdner Schachfestivals e.V. einen lokalen Sponsoringvertrag.

„Wir fühlen uns außerordentlich geehrt, dass Infineon Technologies Dresden seine Innovationen in Forschung, Entwicklung und Produktion mit dem Leistungsvermögen des sächsischen Schachnachwuchses verbindet", betonte Dr. Dirk Jordan, Vorsitzender des Dresdner Schachfestivals e.V.. In diesem Zusammenhang verwies er auf die außergewöhnlich günstige Schach-Nachwuchs-Konstellation in Dresden. Auch Uwe Bönsch, Bundestrainer des Deutschen Schachbundes e.V., freute sich in seiner Ansprache über die gelungene Partnerschaft zwischen dem Dresdner Hightech-Unternehmen und den drei jungen Schachtalenten, die beim Dresdner Sportclub 1898 e.V. spielen: Elena Winkelmann (11), Evgenija Shmirina (13) und Falko Bindrich (11).

Die Sportler nahmen an den gerade beendeten Jugendeuropameisterschaften in Peniscola/Spanien teil und überzeugten als jeweils beste deutsche Schachspieler ihrer Alterklasse; Evgenija Shmirina wurde sogar Vizeeuropameisterin. Alle drei nahmen strahlend ihre Berufungsurkunde entgegen. Mit der finanziellen Unterstützung durch Infineon Technologies Dresden erhalten die drei jungen Schachsportler eine vertiefende Schachausbildung und individuelle sportliche Betreuung. Als Teamchef wurde Dr. Dirk Jordan in das „Infineon-Schach-Juniorteam Dresden" berufen. Im Anschluss an den feierlichen Teil forderte das „Infineon-Schach-Juniorteam Dresden" Mitarbeiter des Unternehmens zu einem Uhrenhandikap heraus und gewann mit 7:2.


Siegfried Müller, Präsident des Schachverbandes Sachsen e.V. spielte bei Infineon
mit Mitarbeitern gegen das Infineon-Schach-Juniorteam Dresden,
hier im Bild gegen Evgenija Shmirina.


Thomas Leitermann, Produktionsleiter von Infineon Technologies Dresden, gewann nach einem spannenden Blitzschachspiel gegen die frisch gebackene Vizeeuropameisterin und rettete so die sportliche Ehre von Infineon.

Das „Infineon-Schach-Juniorteam Dresden" wird vom 14. – 25.11. 2002 an der Weltmeisterschaft U 10 – U 18 in Heraklion auf Kreta/ Griechenland teilnehmen.


Infineon-Schach-Juniorteam Dresden, v.l.: Falko Bindrich, Elena Winkelmann,
Evgenija Shmirina, hinten: Team-Chef Dr. Dirk Jordan

 

Über den Sponsor:
Infineon Technologies Dresden ist ein Fertigungs- und Entwicklungsstandort der Infineon Technologies AG. Hier werden Speicherchips und hochwertige Logikbausteine mit kompletter Fertigungstechnologien auf Basis von 200- und 300-mm-Siliziumscheiben (Wafer) hergestellt. Im Werk Dresden arbeiten rund 4.300 Menschen. Indirekt sind bundesweit über 7.700 Arbeitsplätze mit Infineon Dresden verbunden, mehr als 80 Prozent davon in der Region Sachsen. Innerhalb des internationalen Produktionsverbundes von Infineon ist das Werk Dresden Referenzstandort im DRAM-Fab-Cluster" – dem Fertigungsverbund mit Standorten in Europa, Asien und den USA.

Weitere Informationen über:

anke.brueckner@infineon.com
www.infineon.com

Über den Jugend-Schachsport in Dresden und Sachsen:
Die Dresdner und sächsischen Schachverantwortlichen richten ein besonderes Hauptaugenmerk ihrer Aktivitäten auf die Förderung von Kinder und Jugendlichen. Im Rahmen ihrer Arbeit betreuen die Vereine Dresdner Schachfestival e.V., Nachwuchsförderung Sachsen e.V. und Ran ans Brett e.V. den Breitensport in den Schulen bis hin zu den Spitzentalenten in den Vereinen. Ein wichtiger Partner ist das Sportgymnasium Dresden, an dem als einziges öffentliches Gymnasium in Deutschland die Sportart Schach anerkannt ist und gelehrt wird. Seit April 2002 ist der Stützpunkt für Schach in Dresden vom Bundesministerium des Innern als Bundesstützpunkt anerkannt.

Weitere Informationen über:

Jordan@schachfestival.de
www.schachfestival.com

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren