Internationaler Schachtag in Wien

von ChessBase
22.07.2021 – Schach ist wieder sichtbar, auch in Wien. Dort bringt Kineke Mulder mit ihrem "Chess Unlimited" das Schach unter die Menschen, auf den Straßen und Plätzen der traditionsreichen Schachstadt. Für den Internationalen Schachtag kam zur Unterstützung GM Sebastian Siebrecht und spielte aus lauter Freude gegen viele gleichzeitig. | Fotos: Sebastian Siebrecht/ Kineke Mulder/ Erste Bank

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schachtag in Wien

Wien war und ist eine große Schachhochburg, auch durch die Aktivitäten der niederländischen Schachaktivistin Kineke Mulder, die in Wien ihre Zelte aufgeschlagen hat und hier Schach unter die Menschen bringt, auf den Plätzen und Straßen der österreichischen Hauptstadt. Die Corona-Pandemie hat ihrem Engagement über einige Zeit einen Regel vorgeschoben, aber jetzt ist Kineke Mulder wieder da, rechtzeitig zum Internationalen Schachtag.

Für die Aktionen zum World Chess Day hat sie sich mit Sebastian Siebrecht noch den großen Schachgroßmeister- und Schachgroßpromotor hinzu geholt.

Der deutsche Schach-Faszinator war in seinen Aktivitäten, bei denen er mit seinem Team durch die Städte und Einkaufszentren tingelte, Schach als Show präsentierte und ganzen Schulklassen Schachunterricht gab, auch über mehr als ein Jahr stillgelegt und freute sich auf seinen Einsatz so sehr, dass er gleich gegen viele Schachfreunde gleichzeitig spielte - ein Simultan also.
 

GM Siebrecht geht herum

Unterstützt wurde die Aktion von der Ersten Bank und Sparkasse und dem Österreichischen Betriebssport. Das Simultan fand natürlich im Freien statt, auf dem Erste Bank Campus.

 

Kineke Mulders Fazit (Auf Facebook):

Herzlichsten Dank!

Ein sehr, sehr schöner #InternationalChessDay geht seinem Ende zu. Es ist faszinierend bis hinzu fast schon furchterregend, wie viele Menschen sich für dieses Spiel interessieren.
Legt man Schach irgendwo hin, dann zieht das Menschen an. Verschiedenste Menschen, wohl zu sagen. Sie setzen sich zusammen hin und, weißt Du was?
Sie kommen miteinander aus.

Beim Spielen sind wir alle gleich.

Herzlichen Dank an der Erste Group und dessen Sport- und Freizeitverein, der die Idee, das Engagement und die Durchführung hatten, zum #InternationalChessDay aktiv zu werden.
Großartiger Stimmung, Fokus auf Schach und spannende Partien.

Win-Win-Win at the FIDE Chess Day in Vienna!
Danke euch alle für das großartige Teamwork
Faszination Schach, Erste Campus Wien, Rainer, Schachklub Erste Bank Baden, Carina, Alexander, Peter, Hermann u.a.d.a.d.i.v.h.*

Die Bilder des Tages:

Schach verbindet

Vorsagen gilt eigentlich nicht

So viele Steine

Großmeister am Großbrett

Schach ist Sport

Schachgespräch

 

Chess Unlimited...

Faszination Schach...

 

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren