Interview mit Boris Gelfand: "Wir sind keine Boxer."

26.04.2012 – Ein Wettkampf um die Schach-Weltmeisterschaft ist eine ganz besondere Form der Auseinandersetzung zweier starker Persönlichkeiten. Nicht immer entscheidet nur das bessere Können auf dem Schachbrett. Manchmal spielt der größere Wille eine Rolle, die bessere Vorbereitung oder die bessere Physis. Oft gab es in der Geschichte der WM-Kämpfe eine Reihe von Nebenkriegsschauplätzen. Man denke an die Nervenschlachten Fischer gegen Spasski, Karpov gegen Kortschnoj oder Kramnik gegen Topalov. Wenn Anand und Gelfand ab 10. Mai in Moskau in den "Ring" steigen, ist dies eher nicht zu erwarten. Weder Anand noch Gelfand, beide ungefähr gleich alt und seit vielen Jahren in der Weltspitze, gehören zu den Spielern, die glauben, dass Klappern zum Handwerk gehören. Für die aktuelle Ausgabe der Zeit hat Ulrich Stock den Herausforderer interviewt: "Wir sind keine Boxer." Interview in der Zeit...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

 




 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren