Interview mit Inna Gaponenko

12.11.2006 – Die ukrainische Großmeisterin Inna Gaponenko ist einer der Stars beim Frauen-Schnellschachturnier, das am kommenden Freitag im Dorland-Haus in Berlin gespielt wird. Zusammen mit ihren Mannschaftskolleginnen Natalia Zhukova, Kateryna Lahno und Anna Ushenina gewann sie bei der vergangenen Schacholympiade die Goldmedaille und führt derzeit die ukrainische Frauenrangliste an. Gaponenko ist Schachprofi, spielt in der Deutschen Frauenbundesliga für die "Rodewischer Schachmiezen" und in der Zweiten Bundesliga für ESV Nickelhütte Aue, außerdem noch in Ligen in Rumänien und Serbien. Die Überlegenheit der Spielerinnen aus den Ländern des früheren Ostblocks erklärt sie im Interview dadurch, dass diese sehr viel härter am Schach arbeiten würden, als die westlichen Spielerinnen. Interview im neuen Deutschland...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren