Interview mit Kramnik

01.06.2011 – In einem Audio-Interview mit der ChessBase Magazin- Redaktion hat Vladimir Kramnik sich zu den Kandidatenkämpfe in Kazan geäußert. Kramnik setzte sich gegen Teimour Radjabov knapp in den Blitzstichkämpfen durch und schied dann unglücklich im Stichkampf gegen Alexander Grischuk aus. Kramnik schließt sich der Kritik am Format der Kandidatenkämpfe an und votiert, wie schon bei früheren Gelegenheiten für ein Kandidatenturnier oder aber für Matches mit einer größeren  Anzahl von Partien mit klassischer Bedenkzeit. Die Wettkämpfe in Kazan seien wegen der geringen Anzahl der angesetzten Partien eher eine Art K.o.-Turnier gewesen und hätten von den Spielern verlangt, möglichst sicher zu spielen und kein Risiko einzugehen. So hätten sich die Entscheidungen in die Stichkämpfe verlagert. Transcript (engl.)...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren