Isle of Man: Führungsquartett, Carlsen im Remissumpf

von André Schulz
14.10.2019 – Das Spitzenspiel der 4. Runde zwischen Wang Hao und Fabiano Caruana endete remis. Luke MacShane und Parham Maghsoodloo konnten dadurch zur Spitze aufrücken. Matthias Blübaum führt die Verfolgergruppe an. Magnus Carlsen kam nur mit viel Glück zu seinem dritten Remis. | Foto: Maria Emelianova/ chess.com

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Keymer vor Carlsen

Das FIDE chess.com Grand Swiss auf der Isle of Man ist ein sehr starkes Turnier. So stark, dass der Weltmeister derzeit unter den ersten 20 nicht zu finden ist. Mit 2,5 Punkten befindet sich Magnus Carlsen auf Platz 34. Eine Partie konnte der Norweger gewinnen, mit etwas Glück in Runde eins. Die übrigen Partien endeten Remis. Selbst dafür war bisweilen einiges Glück notwendig. 

Gegen Vladislav Kovalev geriet der Weltmeister gestern in diese unangenehme Zwangslage:

 


Weiß steht mit seinem Freibauern überlegen und kann eigentlich gewinnen, wie er will.

27.d7

[Stark war auch 27.Sxf6 Txf6 28.d7 Txf4 29.gxf4 Kh7 30.Te6 Df7 31.Txh6+]

27...Le7 28.Tef3

[Oder 28.Sd6 Lxd6 29.Te6]

28...Txf4 29.Txf4 b5 30.Sxc5

[Oder 30.Tf5 Lf8 31.Te5 gefolgt von Te6.]

30...Lxc5 31.Dxc5 Kh7

[Nicht 31...Txd7 32.Dc8+]

32.Dd5 Dg5 33.De4+ Dg6 34.Dd5 Dg5

Hier war Weiß in hoher Zeitnot und fand in überlegener Stellung keine zwingende Fortsetzung. 35.Dd6

[Der richtige Weg war 35.Tf5 Dc1+ 36.Kg2 Dd2+ 37.Kh3 De2 38.Tf7 h5 39.Tf4 Kh6 40.d4 und Schwarz gehen die Züge aus: 40...De7 41.Tf7 De2 42.De5 Dg4+ 43.Kg2]

35...Dg6 36.Dc7 Dg5

Und plötzlich geht nichts mehr für Weiß im Gewinnsinne.

37.Dd6 Dg6 38.Dc7 Dg5 39.Dc6 De7 40.Dxb5

[40.Td4 De1+ 41.Kg2 De2+ mit Dauerschach.]

40...Txd7 41.Df5+ g6 42.Df8 Dxf8 43.Txf8 Kg7 44.Ta8 Kf6 45.Kg2 Txd3 46.Txa7 Td2+ 47.Kg1 ½-½

Für die Musik sorgen andere. Nach drei Runden waren Wang Hao und Fabiano Caruana die einzigen Spieler ohne Punktverlust. Im Spitzenspiel der 4. Runde lieferten sich der Amerikaner und der Chinese auf dem Gelände der Russischen Verteidigung ein schwerblütiges Gefecht, das keinen Sieger fand. Das gab den Verfolgern Gelegenheit, gleichzuziehen. Luke McShane und Parham Maghsoodloo nutzten diese Chance.

Adhiban und MacShane | Foto: John Saunders

 

 

Hier spielte Weiß sehr kräftig 19. e5 und ließ nach Springertausch auf e5 Sc3-e4 folgen. Nach dem Tausch des schwarzfeldrigen Läufers waren alle schwarzen Felder am Königsflügel schwach, besonders f6. Mit seiner Dame weitab vom Schuss war Schwarz gegen den kommenden Angriff wehrlos.

Parham Maghsoodloo und Vidit | Foto: John Saunders

Parham Maghsoodloo rang Vidit nieder und leistete einen Beitrag zur Endspieltheorie.

 

Endspiele mit ungleichfarbigen Läufern sind nicht immer Remis. Weiß steht hier glatt auf Gewinn.

Von den fünf deutschen Spielern im Feld konnte Matthias Blübaum bisher am meisten glänzen. Er gewann gestern gegen Bassem Amin und führt nun mit 3 Punkten das Verfolgerfeld an.

 

Schwarz spielte 54... g2, gewann so den weißen Läufer und hielt dann den weißen Freibauern mit geschickten Gabelmotiven auf. Blübaums Eloleistung ist derzeit 2823.

Video-Analyse von IM Georgios Souleidis

Vincent Keymer liegt mit 2,5 Punkten einen Platz vor dem Weltmeister, was nichts anderes als eine gute Leistung sein kann.

Vincent Keymer | Foto: Maria Emelianova/ chess.com

Der junge deutsche Bald-Großmeister hatte durchweg starke Gegner, gestern Pavel Eljanov, und seine 2,5 Punkte entsprechen einer Elo-Leistung von 2760. Für die fünfte Runde wurden Keymer und Leko gegeneinander gelost.

Bei Niclas Huschenbeth wirkt sich immer noch die Auftaktniederlage gegen Bu Xiangzhi aus. Der in Berlin lebende Hamburger gewann danach gegen Nino Batsiashvili, was schön ist, aber seinen Eloschnitt etwas ungünstig beeinflusst. Es folgten Remisergebnisse gegen die 2700+-Spieler Xiong und Shankland.

Für Elisabeth Pähtz und Dietmar Kolbus läuft es punktemäßig nicht besonders gut. Beide liegen mit 0,5 Punkten recht weit hinten in der Tabelle. Die beste deutsche Frau hätte gestern sicher gerne gegen Anna Zatonskih gewonnen, doch das gelang nicht. Nach Wertung ließt die Erfurterin aber noch vor Sergei Movsesian, was noch einmal zeigt, wie stark dieses Turnier ist. Heute spielen Diemar Kolbus und Elisabeth Pähtz gegeneinander.

In der Verfolgergruppe hinter dem Führungsqartett befinden sich die üblichen Verdächtigen, aber auch ein paar Routiniers, die es noch einmal wissen wollen, Alexey Shirov beispielsweise. Er gewann gestern gegen die Mongolin Munguntuul.

Zu den Spielern, für die es nicht optimal läuft, gehört derzeit auch Anand. Seine Auftakt-Niederlage konnte er umgehend ausgleichen, danach aber mit zwei Remis keinen Boden gut machen. Der 15. Weltmeister belegt im Moment Platz 89. Sein Tabellennachbar ist Wesley So auf Platz 90. Der US-Großmeister spielte bisher alle Partien remis.

 

Stand

1 15
 
GM Wang Hao   CHN 2726 3,5 2726 8,5 10,0 0,0
2 2
 
GM Caruana Fabiano   USA 2812 3,5 2681 8,5 10,5 0,0
3 34
 
GM McShane Luke J   ENG 2682 3,5 2626 6,5 8,5 0,0
4 48
 
GM Maghsoodloo Parham   IRI 2664 3,5 2610 5,0 6,0 0,0
5 70
 
GM Bluebaum Matthias   GER 2643 3,0 2711 7,0 8,0 0,0
6 41
 
GM Cheparinov Ivan   GEO 2670 3,0 2662 7,0 8,5 0,0
7 38
 
GM Alekseenko Kirill   RUS 2674 3,0 2658 6,5 8,0 0,0
8 13
 
GM Vitiugov Nikita   RUS 2732 3,0 2657 7,0 9,0 0,0
9 7
 
GM Grischuk Alexander   RUS 2759 3,0 2653 7,0 8,5 0,0
10 47
 
GM Fedoseev Vladimir   RUS 2664 3,0 2644 8,0 9,0 0,0
11 10
 
GM Wojtaszek Radoslaw   POL 2748 3,0 2640 6,5 8,0 0,0
12 6
 
GM Karjakin Sergey   RUS 2760 3,0 2639 7,0 9,0 0,0
13 8
 
GM Aronian Levon   ARM 2758 3,0 2639 6,0 7,5 0,0
  28
 
GM Sargissian Gabriel   ARM 2690 3,0 2639 6,0 7,5 0,0
15 49
 
GM Shirov Alexei   ESP 2664 3,0 2637 7,5 8,5 0,0
16 39
 
GM Anton Guijarro David   ESP 2674 3,0 2636 6,5 8,0 0,0
17 30
 
GM Gelfand Boris   ISR 2686 3,0 2628 6,5 8,0 0,0
18 51
 
GM Dreev Aleksey   RUS 2662 3,0 2566 5,5 6,5 0,0
19 44
 
GM Kryvoruchko Yuriy   UKR 2669 3,0 2549 6,0 7,5 0,0
20 64
 
GM Lenderman Aleksandr   USA 2648 3,0 2531 5,0 6,0 0,0
21 58
 
GM Sarana Alexey   RUS 2655 2,5 2795 7,5 8,0 0,0
22 83
 
GM Abasov Nijat   AZE 2632 2,5 2761 8,0 9,5 0,0

154 Spieler

Die deutschen Spieler

nr   Name Elo 1 2 3 4 Pkt. Rg. Gruppe
70 GM Bluebaum Matthias 2643 1 ½ ½ 1 3,0 5 GRAND SWISS
93 GM Huschenbeth Niclas 2624 0 1 ½ ½ 2,0 67 GRAND SWISS
121 IM Keymer Vincent 2506 ½ ½ 1 ½ 2,5 33 GRAND SWISS
125 IM Paehtz Elisabeth 2489 ½ 0 0 0 0,5 151 GRAND SWISS
151 IM Kolbus Dietmar 2300 ½ 0 0 0 0,5 146 GRAND SWISS

Partien

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

supergrobi supergrobi 14.10.2019 06:13
@siocat: Aus Krankheitsgründen.
siocat siocat 14.10.2019 11:45
warum hat Elisabeth Paehtz kamplos in Runde 3 verloren?
Blitz2010 Blitz2010 14.10.2019 11:27
Danke für den schönen Bericht!
1