Isle Of Man Open: Svane schlägt Gelfand

von André Schulz
25.10.2018 – Die Toppartie der gestrigen 5. Runde beim Isle of Man Open zwischen Wang Hao und Arkadij Naiditsch endete remis. So rückten Jeffrey Xiong und Abhijeet Gupta mit ihren Siegen in der Verfolgergruppe zur Spitze auf. Rasmus Svane gelang ein hübscher Sieg über Boris Gelfand. Mit 4 Punkten liegt der Lübecker nun in Sichtweite zur Spitze. | Fotos: John Saunders

Schach Nachrichten


ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Das Spitzenspiel der 5. Runde zwischen Wang Hao und Arkadij Naiditsch endete mit der Punkteteilung. Das gab einigen Verfolgern Gelegenheit, mit den beiden Führenden gleichzuziehen. Während Maxime Vachier-Lagrave und Mircea-Emilian Parligras an Tisch zwei ebenfalls remis spielten, gelang Jeffrey Xiong an Tisch drei ein Sieg mit Schwarz über Richard Rapport.

Xiong und Rapport

Nach buntem Verlauf der Partie hatten die beiden Spieler die folgende, nicht ganz alltägliche Position erreicht:

 

Wie sich bald herausstellte, war die Bauernphalanx im Zentrum mehr wert als der Springer.

In einem von vielen indischen Derbys in diesem Turnier setzte sich Abhijeet Gupta gegen Vidit Gujrathi durch. 

 

Weiß gewann hier mit 27. b4 einen Bauern. 27...Sc4 (27...Sc6 28.Lxa6) 28.Sxd5. Der Rest war im Prinzip Technik, die aber noch über 30 Züge in Anspruch nahm.

Gupta und Xiong erweiterten das Führungsduo mit ihren Siegen zum Quartett. An den folgenden Brettern trennten sich Levon Aronian und Vladislav Kovelev remis und die Partie zwischen Anish Giri und seinem Sekundanten Erwin l'Ami wurde auch nicht bis zur letzten Patrone ausgekämpft. Wesley So musste sich gegen Hrant Melkumyan ebenfalls mit einem Remis bescheiden. Alexander Grisckuk gelang es auch nicht, Nigel Short in dessen Französischer Verteidigung in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen.

Shirov und Nakamura, hinten Svane und Gelfand

Der Vergleich eines jungen Wilden (Nakamura) mit einem nicht mehr so jungen Wilden (Shirov) endete zugunsten der Jugend. 

 

Auf dem Gelände der Vorstoßvariante der Caro-Kann Verteidigung gab Shirov hier mit 18.Txf5 eine Qualität und versuchte mit den Motiven Lf4 und e5-e6 zum Erfolg zu kommen. Schwarz entkräfteten das und reduzierte dann nach und nach die weiße Initiative durch Tauschoperationen. 

The Advance Caro-Kann 2nd edition

Alexey Shirov spielt regelmäßig die Vorstoßvariante gegen die Caro-Kann-Verteidigung und zeigt anhand eigener Partien, welche Ideen diese bereit hält.

Mehr...

Sergey Karjakin gewann gegen Samuel Sevian. Anand, Kramnik und Leko waren gestern nicht aktiv, nahmen ein "bye" und genossen wahrscheinlich die Aussicht am Hafen von Douglas.

An Tisch elf nahm Alexander Donchenko als best platzierter Deutscher nach der 4. Runde Vladislav Artemiev einen halben Punkt ab. Auch Dennis Wagner kam mit den schwarzen Steinen gegen Sethuruman zu einem halben Punkt. Einen noch schöneren Erfolg feierte Rasmus Svane gegen den Weltklassespieler und Vizeweltmeister von 2012 Boris Gelfand. In der Englischen Eröffnung hatte Svane seinen Bauern auf c4 gegeben und dafür eine starke Initiative erhalten. Zum Schluss wickelte der Lübecker taktisch sauber ab.

 

Aus schwarzer Sicht stehen hier zu viele eigene Läufer und zu viele fremde Türme auf der d-Linie herum. Schwarz probierte 26...Lb8. Nach 27.Txd7 Txb6 folgte hässlich 28.Sd5 Te6 29.Se7 Kh8 und nach 30.Td8 war Schluss. Weiß fiel auch auf 30...Te1 nicht herein.

Georg Meier und Praggnanandhaa

Georg Meier hatte es mit dem indischen Supertalent Praggnanandhaa zu tun und hielt den jungen Mann auf Distanz. Die Partie wurde zur Seeschlange.

 

Hier ging Weiß allen eventuellen Problemen nach Verlust des f-Bauern aus dem Weg und gab seinen Springer: 41.Sxf4 gxf4 42.Txf4. Wenn Weiß den letzten Bauern verliert, ist das Endspiel Turm und Läufer gegen Turm immer noch remis. Theoretisch. Man kann es aber natürlich auch verlieren. Georg Meier prüfte die Kenntnisse des jungen Mannes ausgiebig, doch der Inder erwies sich als sattelfest.

 

Hier muss man das Motiv 91.Te2 kennen. Am Ende doch Remis - nach 110 Zügen.

Adhiban stand gegen seinen Lands"mann" Nihal Sarin vor ähnlichen Aufgaben und kam zum gleichen Ergebnis. Daniel Fridman musste gegen ein anderes großes Talent ran, gegen Vincent Keymer. 

 

Weiß erschreckte hier seinen jungen Gegner mit 17.Sf6! Nehmen mit dem Bauern oder dem Springer verliert sofort. Nach 17...Lxf6 18.exf6 Dc8 19.Lxb7 Dxb7 20.fxg7 hatte Weiß das deutlich bessere Spiel und später so schöne Motive wie dieses hier:

 

Weiß spielt 26.Da3, was Matt auf f8 droht. Die weiße Überlegenheit war schließlich zu groß.

Ein Blick in die Mega Database führt übrigens zur verblüffenden Erkenntnis, dass es für 17.Sf6 schon einen Vorgänger gibt. Auch dort stand Schwarz schlecht, hielt sich aber irgendwie.

Mega Datenbank 2018

Über 7,1 Mill. Partien aus dem Zeitraum 1560 bis 2017 im ChessBase Qualitätsstandard. Mit über 71.500 kommentierten Partien beinhaltet die Mega 2018 die weltweit größte Sammlung hochklassig kommentierter Partien.

Mehr...

 

Ergebnisse der 5. Runde

Name Pkt. Ergebnis Pkt. Name
Wang Hao 4 ½ - ½ 4 Naiditsch Arkadij
Vachier-Lagrave Maxime ½ - ½ Parligras Mircea-Emilian
Rapport Richard 0 - 1 Xiong Jeffery
Gupta Abhijeet 1 - 0 Vidit Santosh Gujrathi
Aronian Levon 3 ½ - ½ 3 Kovalev Vladislav
L'ami Erwin 3 ½ - ½ 3 Giri Anish
So Wesley 3 ½ - ½ 3 Melkumyan Hrant
Grischuk Alexander 3 ½ - ½ 3 Short Nigel D
Shirov Alexei 3 0 - 1 3 Nakamura Hikaru
Karjakin Sergey 3 1 - 0 3 Sevian Samuel
Artemiev Vladislav 3 ½ - ½ 3 Donchenko Alexander
Svane Rasmus 3 1 - 0 3 Gelfand Boris
Howell David W L 3 0 - 1 3 Jumabayev Rinat
Antipov Mikhail Al. 3 ½ - ½ 3 Jones Gawain C B
Sethuraman S.P. 3 ½ - ½ 3 Wagner Dennis
Nihal Sarin 3 ½ - ½ 3 Adhiban B.
Lomasov Semen ½ - ½ Le Quang Liem
Adams Michael 1 - 0 Olafsson Helgi
Almasi Zoltan 1 - 0 Vishnu Prasanna. V
Praggnanandhaa R ½ - ½ Meier Georg

Partien

 

Stand nach 5 Runden

Rg. Name  Wtg1 
1 Wang Hao 4,5
  Naiditsch Arkadij 4,5
  Xiong Jeffery 4,5
  Gupta Abhijeet 4,5
5 Vachier-Lagrave Maxime 4,0
  Nakamura Hikaru 4,0
  Karjakin Sergey 4,0
  Wojtaszek Radoslaw 4,0
  Parligras Mircea-Emilian 4,0
  Jumabayev Rinat 4,0
  Svane Rasmus 4,0
12 Aronian Levon 3,5
  Giri Anish 3,5
  Kramnik Vladimir 3,5
  So Wesley 3,5
  Anand Viswanathan 3,5
  Grischuk Alexander 3,5
  Rapport Richard 3,5
  Adams Michael 3,5
  Vidit Santosh Gujrathi 3,5
  Artemiev Vladislav 3,5
  Almasi Zoltan 3,5
  Jones Gawain C B 3,5
  Sethuraman S.P. 3,5
  Adhiban B. 3,5
  Kovalev Vladislav 3,5
  Melkumyan Hrant 3,5
  Short Nigel D 3,5
  L'ami Erwin 3,5
  Donchenko Alexander 3,5
  Fridman Daniel 3,5

160 Spieler

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren