Ivan Sokolov gewinnt Philadelphia World Open

16.07.2012 – Das Philadelphia World Open in den USA ist eines der bedeutendsten offenen Turniere der Welt und der attraktive Preisfonds lockt jedes Jahr zahlreiche Großmeister nach Philadelphia. Wenn man jedoch auf einen wirklich großen Gewinn hofft, dann muss man schon ganz oben landen. 2012 gelang das Ivan Sokolov und Alex Shabalov, die in der letzten Runde des offenen Turniers schnell Remis vereinbarten, um so sicher geteilter Erster zu werden. Diese Strategie ging auf. Keiner ihrer Verfolger konnte zu ihnen aufschließen und Sokolov und Shabalov durften das Preisgeld für die Plätze eins und zwei unter sich aufteilen. Über den offiziellen Turniersieg entschied dann aber nicht die Wertung, sondern eine Blitzpartie. Die gewann Ivan Sokolov.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...




40. World Open in Philadelphia

Das 40. World Open fand vom 2. bis 8. Juli im Sheraton Hotel in Philadelphia statt. Im Open lagen Ivan Sokolov und Alex Shabalov nach 9 Runden mit je 7 Punkten gemeinsam an der Spitze des Feldes. In der letzten Runde hatten die beiden gegeneinander gespielt und sich auf ein schnelles Remis geeinigt, um so mit Sicherheit auf dem geteilten ersten Platz zu landen. Da ihre Verfolger nicht über ein Remis hinauskamen, mussten die beiden den Titel in einer Armageddon-Partie entscheiden.

Sokolov spielte mit Weiß, hatte fünf Minuten für die ganze Partie und musste gewinnen, Shabalov spielte mit Schwarz und hatte nur drei Minuten zur Verfügung, dafür hätte ihm aber ein Remis zum Turniergewinn gereicht. Außerdem hatten beide Spieler ein "Delay" von fünf Sekunden, das heißt, ihre Uhr wurde erst fünf Sekunden nachdem der Gegner gezogen hatte, in Gang gesetzt.

In dieser spannenden Situation erwies sich Ivan Sokolov als nervenstärker. Er gewann die Armageddon-Blitzpartie nach 19 Zügen und gewann damit auch das Philadelphia World Open 2012.


Ivan Sokolov


Alex Shabalov


Das Armageddon hat begonnen.

Endstand World Open 2012

# Name
Rating
Nat.
Total
Prize
1 GM Ivan Sokolov
2676
NED
7.0
$12926.50
2 GM Alexander Shabalov
2534
PA
7.0
$12673.50
3 GM Wesley B So
2650
PHI
6.5
$1484.57
4 GM Aleksander Lenderman
2613
NY
6.5
$1484.57
5 GM Giorgi Kacheishvili
2605
GEO
6.5
$1484.57
6 GM Ray Robson
2601
FL
6.5
$1484.57
7 GM Yury Shulman
2588
IL
6.5
$1484.57
8 GM Alexander Evdokimov
2544
RUS
6.5
$1484.57
9 IM Marc Tyler Arnold
2529
NY
6.5
$1484.57
10 GM Eduardo Iturrizaga Bonelli
2628
VEN
6.0
$70.34
11 GM Abhijeet Gupta
2627
IND
6.0
$70.34
12 GM Sergey Erenburg
2624
ISR
6.0
$70.34
13 GM Sam Shankland
2579
CA
6.0
$70.34
14 GM Marin Bosiocic
2570
CRO
6.0
$70.34
15 GM Alexander Stripunsky
2553
NJ
6.0
$70.34
16 GM Mikheil Kekelidze
2494
GEO
6.0
$636.25
17 IM Mackenzie Molner
2479
NJ
6.0
$636.25
18 FM John Daniel Bryant
2377
CA
6.0
$636.25
19 IM Eesha Karavade
2343
IND
6.0
$636.25
20 GM Sergei Azarov
2658
BLR
5.5
21 GM Tamaz Gelashvili
2604
GEO
5.5
22 GM Alojzije Jankovic
2543
CRO
5.5
23 GM S P Sethuraman
2535
IND
5.5
24 GM Nikola Mitkov
2527
MKD
5.5
25 GM Joshua E Friedel
2503
NH
5.5
26 GM Alonso Zapata
2488
COL
5.5
27 GM Deepan Chakkravarthy
2468
IND
5.5
28 GM Vladimir Romanenko
2463
BLR
5.5


Videobericht auf der Seite des USCF



Partien aus dem Open




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren