Jaime Santos gewinnt 24. OIBM

von André Schulz
08.11.2021 – Der Sieger der 24. Offenen Internationalen Bayrischen Meisterschaften heißt Jaime Santos. Der spanische GM wies in einer Siegergruppe mit sieben Spielern die beste Zweitwertung auf. Bester Deutscher war Leon Mons. Über 330 Spieler nahmen an der Traditionsveranstaltung am Tegernsee teil. | Fotos Turnierseite

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Die traditionsreiche Offene Internationale Bayrische Meisterschaft am Tegernsee, in Gmund, ist eine der größten Open in Deutschland, musste aber zuletzt stark unter der Corona-Pandemie leiden. Im letzten Jahr konnte das Open wegen der vielen Auflagen gar nicht stattfinden - stattdessen gab es aber ein interessantes Rundenturnier. In diesem Jahr wurde das Turnier von dem parallel durchgeführten Grand Swiss der FIDE in Riga überschattet. Eine Reihe von Spielern, sie sonst gerne in Gmund gespielt hätten, spielten nun in Riga mit. 

Ob das Grand Swiss überhaupt stattfinden konnte, war lange offen. Erst wurde es von der Isle of Man nach Riga verlegt. Dann schossen dort die Infektionszahlen in die Höhe und die Regierung beschloss einen Lockdown. Das Turnier durfte aber mit einer Sondergenehmigung stattfinden.

Mit über 300 Teilnehmern waren die OIBM in Gmund aber auch so gut frequentiert und mit 63 Titelträgern, darunter 13 Großmeister waren auch viele hochkarätige Spieler am Start.

Das Turnier endete mit einem Schulterschluss von sieben Spielern, die alle mit 7 Punkten nach 9 Runden im Schweizer System ins Ziel kamen. Die beste Sonderwertung wies der spanische Großmeister Jaime Santos auf und wurde so zum Turniersieger erklärt. Auch der zweite Platz fiel an einen Großmeister aus der spanischen Sprachwelt, an GM Neuris Delgado aus Paraguay. Dritter wurde Dimitrios Mastrovasilis aus Griechenland. Sein älterer Bruder Athanasios Mastrovasilis, ebenfalls Großmeister, gehörte ebenfalls zur Siegergruppe und belegte nach Zweitwertung Platz 7.

The masked Chessplayers

Auch der Leon Mons kam als bester Deutscher in der Spitzengruppe ins Ziel. Er wurde nach Zweitwertung Fünfter.

Die Organisatoren um Turnierdirektor Sebastian Siebrecht veröffentlichten einen täglichen Blog, der schöne Einblicke in die Turnierstimmung vor Ort gibt und einige der Teilnehmer vorstellt.

 

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Santos Latasa Jaime 7,0 2506
2 Delgado Ramirez Neuris 7,0 2487
3 Mastrovasilis Dimitrios 7,0 2442
4 Kobo Ori 7,0 2436
5 Mons Leon 7,0 2435
6 Gumularz Szymon 7,0 2392
7 Mastrovasilis Athanasios 7,0 2368
8 Guliyev Namig 6,5 2423
9 Noe Christopher 6,5 2354
10 Nguyen Alex Dac-Vuong 6,5 2328
11 Hoffmann Michael 6,5 2319
12 Morawietz Dieter 6,5 2274
13 Hertneck Gerald 6,5 2266
14 Hacker Jonas 6,5 2263
15 Seul Georg 6,5 2246
16 Das Soham 6,5 2235
17 Zude Arno 6,5 2233
18 Wachinger Nikolas 6,5 2229
19 Seifert Volker 6,5 2201
20 Oberhofer Cédric 6,5 2194
21 Miller Eduard 6,5 2141
22 Goldbeck Lars 6,0 2376
23 Nestorovic Nikola 6,0 2342
24 Rosner Jonas 6,0 2335
25 Baum Jonasz 6,0 2285

333 Spieler

Partien

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren