Jakovenko startet mit 3,5 aus 4 in Pojkovsky

02.10.2012 – Zum 13. Mal wird in Pojkovsky ein Turnier zu Ehren von Anatoly Karpov ausgetragen. Etwas im Schatten der großen Turniere in London und Sao Paulo/Bilbao stehend, begann es am letzten Freitag. Auch hier ist ein erstklassiges Feld versammelt. Der Eloschnitt der Spieler beträgt 2700. Ruslan Ponomariov und Dmitry Jakovenko sind die beiden Spieler mit den höchsten Elowerten. Letzter legte einen Blitzstart hin, besiegte Viktor Bologan, Nigel Short und gestern Alexander Onischuk. Nur gegen Sergey Rublevsky gab Jakovenko ein Remis ab. Während man anderswo versucht, mit Hilfe der neuen Medien die weltweite Schachgemeinde zu erreichen, wählt man in Pojkowsky seit Jahren den traditionellen russisch-sowjetischen Weg der Informationspolitik. Fotografieren ist in Sibirien sicher streng verboten! Vielleicht sind die Fotos aber auch noch nicht entwickelt... Nigel Short schreibt auf Facebook: "Als ich meinte, natürlich werden sie auch in Sibirien Internet haben, wusste ich nicht wie optimistisch diese Aussage war." Irgendwie sind die Partienotationen trotzdem durchgesickert - und sogar ein paar Fotos.Turnierseite...Turnierseite 2 ...Tabelle und Aufzeichnungen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Fotos: Russischer Schachverband


Die Halle ist groß in Pojkovsky
 

Partien:

 

 

 


Rublevsyk und Jakovenko sind Stammgäste


Viktor Bologan hat das Turnier schon mehrmals gewonnen


Nigel Short gibt ein Interview

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren