Javea feiert Rafael Andarias

von André Schulz
18.05.2020 – Rafael Andarias ist in der Schachgemeinde bestens bekannt. In seinem Heimatort Javea organisierte er Lebendschachaufführungen. Von Beruf ist er Notarzt. Bei seiner Arbeit steckte er sich mit dem Corona-Virus an und verbrachte sechs Wochen in einem Krankenhaus. Dann hatte er die Krankheit besiegt. | Foto: Bürgermeisterin Marta Espinos mit Martin und Rafael Andarias (Xabia al Dia)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Der Notarzt Rafael Andarias gehörte als Schachfreund zu den Organisatoren der traditionellen Lebendschachaufführungen in Javea, einem Badeort an der Costa-del-Sol, südlich von Valencia, und ist dadurch nicht nur in der spanischen Schachszene gut bekannt. Von Beruf ist er Notarzt.

Spanien wurde besonders hart von der Corona-Pandemie getroffen. Am 8. März gab es in Madrid eine große Demonstration für die Rechte der Frauen mit 120.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die wohl mit dafür sorgte, das das Virus sich rasend schnell über das ganze Land ausbreitete, mit dem Hotspot Madrid. Das Land und sein Gesundheitssystem war unvorbereitet. Es fehlte an Schutzkleidung und Masken, besonders beim medizinischen Personal.

Sechs Wochen lang kämpfte Rafael Andarias in einem Krankenhaus in Denia gegen das Virus. Davon lag er drei Wochen auf der Intensivstation, davon zweieinhalb Wochen im künstlichen Koma am Beatmungsgerät. Zu Ostern sah es so aus, dass er den Kampf nicht gewinnen würde und man rief seine Familie an.

Nach seiner Genesung wurde von der Bevölkerung gefeiert. Ein Konvoi mit einem Dutzend Polizei-und Krankenwagen begleiteten ihn nach Hause in seinem Wohnort Javea. Am Straßenrand hingen Schilder mit Willkommensgrüßen. Menschen säumten die Straße und applaudierten ihm zu. Aus Lautsprechern erklang: "We are the Champions".  

Sieben Kilo hat Rafael Anarias während seines Aufenthalts im Krankenhaus verloren. Er ist schwach und musste das Laufen fast neu lernen. Das Personal im Krankenhaus in Denia, Ärzte, Pfleger und Reinigungspersonal hat die zweithöchste Ansteckungsquote im Land nach Valencia, obwohl es gar nicht viele Corvid-Fälle gab. Warum das so ist, weiß man nicht. 

 

Lebendschach in Javea

 

Artikel bei Costa del Sol Nachrichten...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren