Jeden Tag neu: Die Live-Ratings

02.10.2013 – 1960 entwickelte Arpad Elo "sein" Elo-System für den amerikanischen Schachverband, 1970 übernahm die FIDE die Idee, mittlerweile regieren Elo-Zahlen die Schachwelt und entscheiden über Ranglistenplatz, Ansehen und Marktwert in der Schachwelt. Früher gab es jedes halbe Jahr eine Weltrangliste, heute jeden Monat. Doch schon am nächsten Tag ist sie veraltet.  Die wirklich aktuellen Elo-Zahlen...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Natürlich liegt das an der Schnelligkeit der modernen Welt und den Möglichkeiten des Internets. Heutzutage kann man relativ leicht ausrechnen, wie jede Partie eines wichtigen oder auch nicht ganz so wichtigen Turniers die Elo-Zahlen der beiden Spieler verändert und diese Veränderungen umgehend im Internet veröffentlichen. Eine Seite, die das macht, ist 2700chess.com.

In der Liste vom 1. Oktober, der Tag, an dem die FIDE ihre aktuelle Elo-Liste veröffentlicht hat, liegt nicht Alexander Grischuk auf Rang vier der Weltrangliste, sondern Hikaru Nakamura. Grischuk ist auf Platz sechs abgerutscht und Nakamura schickt sich an, Levon Aronian von Platz drei der Rangliste zu verdrängen. Und wenn er in der heutigen neunten Runde des FIDE Grand Prix in Paris gegen Ruslan Ponomariov gewinnt, dann hat er das zumindest virtuell geschafft. 

2700chess.com Live-Ratingliste vom 1. Oktober 2013

# Name Rating +/− Games FIDE Age
1 Carlsen Norway 2870.0 0.0 0
22 (30.11.1990)
2 Kramnik Russia 2796.0 0.0 0
38 (25.06.1975)
3 Aronian Armenia 2795.0 0.0 0
30 (06.10.1982)
4 1 Nakamura United-States 2794.4 +11.4 8
25 (09.12.1987)
5 1 Caruana Italy 2785.4 +6.4 8
21 (30.07.1992)
6 2 Grischuk Russia 2781.7 −4.3 8
29 (31.10.1983)
7 Anand India 2775.0 0.0 0
43 (11.12.1969)
8 1 Gelfand Israel 2772.4 +7.4 8
45 (24.06.1968)
9 1 Topalov Bulgaria 2771.0 0.0 0
38 (15.03.1975)
10 Karjakin Russia 2762.0 0.0 0
23 (12.01.1990)
11 Mamedyarov Azerbaijan 2759.0 0.0 0
28 (12.04.1985)
12 1 Adams England 2753.0 0.0 0
41 (17.11.1971)
13 1 Dominguez Cuba 2751.0 −2.0 8
30 (23.09.1983)
14 Ponomariov Ukraine 2744.2 −6.8 8
29 (11.10.1983)
15 1 Vachier-Lagrave France 2742.0 0.0 0
22 (21.10.1990)
16 1 Svidler Russia 2740.0 0.0 0
37 (17.06.1976)
17 5 Bacrot France 2738.1 +8.1 8
30 (22.01.1983)
18 Morozevich Russia 2734.0 0.0 0
36 (18.07.1977)
19 2 Leko Hungary 2732.0 0.0 0
34 (08.09.1979)
20 1 Ivanchuk Ukraine 2730.5 −2.5 8
44 (18.03.1969)
21 1 Wang Hao China 2729.9 −3.1 8
24 (04.08.1989)
22 7 Giri Netherlands 2729.6 −19.4 8
19 (28.06.1994)
23 Eljanov Ukraine 2729.0 0.0 0
30 (10.05.1983)
24 Vitiugov Russia 2729.0 0.0 0
26 (04.02.1987)
25 8 Wang Yue China 2726.9 +13.9 8
26 (31.03.1987)
26 1 Kamsky United-States 2725.0 0.0 0
39 (02.06.1974)
27 2 Tomashevsky Russia 2724.7 +4.7 8
26 (01.07.1987)
28 2 Naiditsch Germany 2724.0 0.0 0
27 (25.10.1985)
29 2 Radjabov Azerbaijan 2723.0 0.0 0
26 (12.03.1987)
30 2 Ding Liren China 2722.1 +0.1 2
20 (24.10.1992)
31 1 Jakovenko Russia 2719.0 0.0 0
30 (28.06.1983)
32 1 Korobov Ukraine 2716.0 0.0 0
28 (25.06.1985)
33 1 Areshchenko Ukraine 2714.0 0.0 0
27 (15.06.1986)
34 Le Quang Liem Vietnam 2712.0 0.0 0
22 (13.03.1991)
35 Malakhov Russia 2710.4 −0.6 3
32 (27.11.1980)
36 Fressinet France 2710.1 +0.1 8
31 (01.11.1981)
37 Harikrishna India 2709.0 0.0 0
27 (10.05.1986)
38 Alekseev Russia 2707.0 0.0 0
27 (28.11.1985)
39 Almasi Hungary 2707.0 0.0 0
37 (29.08.1976)
40 Andreikin Russia 2706.0 0.0 0
23 (05.02.1990)
41 So Philippines 2706.0 0.0 0
19 (09.10.1993)
42 Vallejo Spain 2705.0 0.0 0
31 (21.08.1982)
43 Navara Czech-Republic 2703.0 0.0 0
28 (27.03.1985)
44 Moiseenko Ukraine 2703.0 0.0 0
33 (17.05.1980)
45 Nepomniachtchi Russia 2702.0 0.0 0
23 (14.07.1990)

Wie eine andere Liste verrät, befindet sich Nakamura zur Zeit statistisch auf dem bisherigen Höhepunkt seiner Karriere. Mit anderen Worten: Nie war seine virtuelle Elo-Zahl höher.

Die höchsten je erreichten Live-Ratings

Wie man dieser Aufstellung auch entnimmt, liegt die höchste je erreichte virtuelle Elo-Zahl bei 2878,9 Punkten und wurde von Magnus Carlsen am 27. März 2013 erreicht.

Erstaunlich an dieser Liste ist die Zahl von Bobby Fischer. Oder genauer gesagt, dass alle anderen Spieler ihre Bestzahlen erst im 21. Jahrtausend erreicht haben, während Fischers Zahl vom 3. August 1972 stammt. Denn Elo-Zahlen unterliegen einer gewissen Inflation. In einem ausführlichen Artikel zum Thema schätzt der amerikanische Statistiker Jeff Sonas, dass sich die Elo-Zahl der Spieler im Schnitt pro Jahr um 4 Punkte erhöht hat.

Ob das wirklich so ist, darüber streiten sich die Experten noch. Doch sollte Hikaru Nakamura heute gegen Ruslan Ponomariov gewinnen, wird er sich freuen, die virtuelle Nummer drei der Welt zu sein. Wenn vielleicht auch nur für einen Tag.

Text: Johannes Fischer

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren