Jekaterinburg: Eröffnungsfeier mit Musik

von ChessBase
17.03.2020 – Gestern Abend fand in Jekaterinburg die Eröffnungsfeier zum Kandidatenturnier statt. In seiner Ansprache betonte FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich noch einmal, dass das Turnier runter höchsten Sicherheitsvorkehrungen stattfindet. | Fotos: Lennart Ootes (FIDE)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Pressemitteilung

Das Kandidatenturnier 2020 in Jekaterinburg - die Eröffnungsfeier 

Gestern Abend wurde das Kandidatenturnier in Jekaterinburg mit einer Feier offiziell eröffnet. Acht Spieler kämpfen ab heute in einem doppelrundigen Turnier darum, Ende des Jahres Weltmeister Magnus Carlsen herausfordern zu dürfen. Mit 500.000 Euro hat das Turnier den höchsten Preisfonds, den ein Kandidatenturnier in der Geschichte des Schachs je hatte.

Folgende acht Kandidaten haben sich auf verschiedenen Wegen qualifiziert:

Fabiano Caruana (USA), Ding Liren (China), Alexander Grischuk (Russia), Ian Nepomniachtchi (Russia), Maxime Vachier-Lagrave (France), Anish Giri (The Netherlands), Wang Hao (China) and Kirill Alekseenko (Russia).

Ursprünglich war Teimour Radjabov vorgesehen. Doch angesichts des Gesundheitsrisikos zog der aserische Spitzenspieler zurück und Maxime Vachier-Lagrave rückte nach.

Die Eröffnungsfeier fand im Kongresszentrum "Jekaterinburg Expo" statt und wurde von der Filmschauspielerin Alena Babenko und dem Sportkommentator Viktor Gusev moderiert.

Evgeny Kuyvashev, Gouverneur der Region Sverdlovsk, FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich, Anatoly Karpov, der Präsident des Schachverbandes von Sverdlovsk Andrey Simanovsky und Marina Usova als Vertreterin des Sponsors Kaspersky hielten die offiziellen Ansprachen.

Der Gouverneur der Region Sverdlovsk Evgeny Kuyvashev wies daraufhin, dass in der Region Sverdlovsk zum ersten Mal ein Kandidatenturnier durchgeführt werde und gab der Hoffnung Ausdruck, dass das Turnier dem Schach in der Region Impulse verleihen möge. 20.000 Menschen, darunter 2500 Kinder würden sich in der Region bereits intensiv mit dem Schach beschäftigen.

FIDE-Präsident Arkadij Dworkowitsch gratulierte den Spielern und Schachfans in aller Welt zum Start des FIDE-Kandidatenturniers in Jekaterinburg und wies darauf hin, dass dieses Ereignis die wichtigste Etappe im Qualifikationszyklus für die Schachweltmeisterschaft sei, da es den Gegner des amtierenden Weltmeisters Magnus Carlsen bestimmen werde.
 

Arkady Dvorkovich

"In den kommenden Wochen werden wir Zeuge großer Partien zwischen acht führenden Schachspielern der Welt sein. Sie haben in den vergangenen Monaten harte Qualifikationsturniere bestritten, um in Jekaterinburg um das Recht zu kämpfen, im Dezember gegen Weltmeister Carlsen den Kampf um die Schachkrone aufzunehmen."

Der FIDE-Präsident sprach auch über die besonderen Umstände, unter denen das Turnier angesichts der Corona-Epidemie stattfindet: "Das Organisationskomitee des Turniers folgt in Bezug auf die medizinischen Sicherheitsmaßnahmen den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO, des IOC und der russischen Gesundheitsbehörde Rospotrebnadzor und erfüllt alle vorgeschriebenen Anforderungen. Wir bitten auch um die maximale Unterstützung der Schachgemeinschaft, der Medien und von Ihnen allen. Ich möchte die Teilnehmer des FIDE-Kandidatenturniers noch einmal willkommen heißen und wünsche ihnen unvergessliche Kombinationen und spektakuläre Siege. Und lassen Sie das Turnier nur Freude und neue positive Emotionen für alle Fans bringen", schloss Dvorkovich.

Penq Zaoqin und Yifan Hou kommentieren auf chinesisch 

Ian Nepomniachtchi ist vorbereitet

Für die Stadt Jekaterinburg sprach Bürgermeister Alexander Vysokinsky und versprach ein perfekt organisiertes Turnier.

Der 12. Weltmeister der Schachgeschichte Anatoly Karpov betonte in seiner Ansprache die besondere Bedeutung des Turniers für die Region und sprach über die Bemühungen um die Entwicklung des Schachunterrichst an der Uraler Föderaluniversität.

Anatoly Karpov

Der Präsident des Sverdlovsker Schachverbandes Andrey Simanowsky sowie die regionale Vertreterin des Sponsors Kaspersky Marina Usova schlossen sich den Rednern an und wünschten den Spielern viel Glück im Turnier.

Auf den offiziellen Teil der Eröffnungszeremonie folgte ein Konzert des bekannten russischen Violinisten und Dirigenten Juri Bashmet und seines Kammerorchesters "Moskauer Solisten". Bei dem Konzert traten weitere bekannte russische Künstler der klassischen Musik auf, wie die Solistin des Bolschoi-Theaters Alina Jarovaya und der Opernsänger Vassily Gerello. Die Musikveranstaltung umfasste außerdem einen Auftritt der Topstars des Bolschoi-Theaters.

Tänzer des Bolschoi-Theaters

Übersetzt und bearbeitet von André Schulz

Turnierseite...

 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren