Jenbach ist Österreichischer Meister

06.03.2011 – Nachdem Spitzenreiter SPK Jenbach am Donnerstag in der 8. Runde der Österreichischen Bundesliga seinen Wettkampf gegen Verfolger ASVÖ Wulkaprodersdorf gewonnen hatte (5,5:0,5) stand die Meisterschaft für die Tiroler drei Runden vor Ende der Saison praktisch schon fest. Die Jenbacher gewannen an den folgenden Tagen auch noch gegen Pöchlarn, St. Veit und Salzburg und schlossen die Saison schließlich mit 22 Punkten (aus 11 Runden) und vier Punkten Vorsprung vor Wulkaprodersdorf ab. Dritter wurde Baden (17 P.) SPK Jenbach hat nun im Laufe der letzten beiden Spielzeiten 22 Wettkämpfe in Folge gewonnen.ÖSB... Ergebnisse bei chess-results...Endstand, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Kreuztabelle nach Rang

Rg. Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 SK Sparkasse Jenbach  *  4 5 4 6 5 22 51.0 0
2 ASVÖ Wulkaprodersdorf  *  3 4 4 4 3 18 40.0 0
3 SK Advisory Invest Baden 3  *  3 4 3 17 41.5 0
4 SK Sparkasse Fürstenfeld 3  *  5 6 15 40.0 0
5 SK MPÖ Maria Saal 2  *  4 4 5 14 37.5 0
6 ASVÖ Signum Siebdruck St.Veit 1 2 2 2  *  4 3 11 31.5 0
7 SK Hohenems 2 3 2  *  2 5 4 3 8 31.0 0
8 Wüstenrot SIR Salzburg 2 2 1 2 4  *  ½ 4 8 25.5 0
9 ASVÖ VHS Pöchlarn ½ 0 1 1  *  4 6 21.5 0
10 ASVÖ SK Lackenbach 3 2  *  5 27.5 0
11 Styria Graz 0  *  4 4 24.5 2
12 Mayrhofen/Zillertal 1 3 3 2 2 2  *  4 24.5 0

Anmerkung:
Wtg1: Matchpunkte (2, 1, 0)
Wtg2: Spielepunkte der einzelnen Spieler dieser Mannschaft
Wtg3: Resultat(e) der betroffenen Teams gegeneinander nach Matchpunkten


Quelle: Chess-results





Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren