Jerewan: Zwei Meister im letzten Moment

02.02.2017 – Das berühmte, inzwischen aber etwas in die Jahre gekommene Petrosjan-Schachzentrum in Jerewan war Austragungsort der armenischen Landesmeisterschaft. Mit einem Sieg in der letzten Runde sicherte sich Hovhannes Gabuzyan den Titel. Auch bei den Frauen fiel die Entscheidung zugunsten von Maria Gevorgyan erst zum Schluss. Prominenter Besucher des Turniers war Staatspräsident Serzh Sargsyan. Ein Bericht von Alfred Parvanyan...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Von Alfred Parvanyan

In Armenien wurde die höchste Liga zwischen Männer und Frauen beendet. Das Turnier fand vom 12. bis 20. Januar 2017 in der armenischen Hauptstadt Jerewan statt. Der Kampf um den Titel war war interessant und für die beteiligten Spieler alles andere als einfach.

Das berühmte Petrosjan-Schachzentrum in Jerewan

In Armenien ist Schach Chefsache: Staatspräsident Serzh Sargsyan zu Besuch, begleitet von Smbat Lputjan.

In der Männergruppe gewann am Ende GM Hovhannes Gabuzyan den Meistertitel. Er holte in 5,5 Punkte aus 9 Runden. Zweiter wurde GM Tigran Petrosyan mit 5 Punkten. Auf dem dritten Platz landete IM Hayk Martirosyan, erst 16 Jahre alt, ebenfalls mit 5 Punkten.

Hovhannes Gabuzyan

Tigran L. Petrosyan

Hayk Martirosyan

Vor der letzten Runde lagen noch fünf Spieler punktgleich auf dem ersten Platz, aber vier Spieler dieser Spitzengruppe spielten remis, wodurch sich Gabuzyan als einziger Sieger den ersten Preis holen konnte.

Von diesen spielten vier Spieler remis und GM Zaven Andriasyan verlor gegen Hovhannes Gabuzyan, wodurch der Sieger Landesmeister wurde.

Zaven Andriasyan

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Gabuzyan Hovhannes 5,5 23,00
2 Petrosian Tigran L. 5,0 23,50
3 Martirosyan Haik M. 5,0 21,50
4 Pashikian Arman 4,5 21,25
5 Ter-Sahakyan Samvel 4,5 20,50
6 Andriasian Zaven 4,5 19,25
7 Hovhannisyan Robert 4,0 18,00
8 Grigoryan Karen H. 4,0 17,75
9 Harutyunian Tigran K. 4,0 17,75
10 Petrosyan Manuel 4,0 17,50

 

Anmerkung:
Wtg1: Sonneborn-Berger-Wertung variabel
Wtg2: Anzahl Schwarz
Wtg3: das/die Ergebnis(se) der betroffenen Spieler gegeneinander

Ergebnisse bei Chess-results.com...

 

Arman Pashikyan

 

Alle Partien

 

 

In der Frauengruppe siegte WIM Maria Gevorgyan mit 6.5 Punkte aus 9 Partien. Zweite wurde Siranush Ghukasyan ebenfalls mit 6,5, aber mit schlechterer Feinwertung. Den dritten Platz belegte Susanna Gaboyan (6 Punkte). Bis zur letzten Runde lag Siranush Ghukasyan in Führung, verlor aber in der Schlussrunde gegen IM Anna Hayrapetian und wurde dadurch nur Zweite.

 

Maria Gevorgyan

Siranush Ghukasyan

Susanna Gaboyan

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Gevorgyan Maria 6,5 26,25
2 Ghukasyan Siranush 6,5 25,00
3 Gaboyan Susanna 6,0 24,25
4 Hairapetian Anna 6,0 22,50
5 Sargsyan Anna M. 5,0 18,00
6 Avetisyan Mariam 4,5 15,75
7 Babayan Armine 4,0 15,75
8 Gasparian Narine 2,5 13,25
9 Grigoryan Arpine 2,5 8,00
10 Arakelyan Nare 1,5 3,75

Anmerkung:
Wtg1: Sonneborn-Berger-Wertung variabel
Wtg2: Anzahl Schwarz
Wtg3: das/die Ergebnis(se) der betroffenen Spieler gegeneinander

Fotos: Armenischer Schachverband

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren