Jermuk: Sechs Remis in Runde acht

17.08.2009 – Bislang läuft der Grand Prix in Armenien gut für Vasily Ivanchuk. Auch in Runde 8 war Fortuna auf seiner Seite. Mit Weiß geriet er gegen Boris Gelfand unmittelbar nach der Eröffnung in Schwierigkeiten und stand nach Bauernverlust mit dem Rücken zur Wand. Doch in den entstehenden Verwicklungen verlor Gelfand irgendwann den Faden und landete in einem schlechteren Endspiel, in dem er trotz aller Gegenwehr unterlag. Alle anderen Partien der Runde endeten Remis, meist nach hartem Kampf. Besonders Dimitry Jakovenko und Peter Leko zeigten Einsatz. 121 Züge versuchte Jakovenko seinen Endspielvorteil in einen vollen Punkt zu verwandeln, doch in einem Endspiel König und Springer gegen König und Springer kann auch der größte Kampfgeist das Remis nicht verhindern. Nach acht Runden liegen damit Ivanchuk und Leko mit 5,5 Punkten an der Spitze. Turnierseite...Tabelle und Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...




Runde 8, 17. August 2009

Ergebnisse:

V. Akopian - E. Bacrot 0,5:0,5
L. Aronian - S. Karjakin 0,5:0,5
E. Alekseev - R. Kasimdzhanov 0,5:0,5
I. Cheparinov - G. Kamsky 0,5:0,5
P. Leko - D. Jakovenko 0,5:0,5
E. Inarkiev - P. Eljanov 0,5:0,5
V. Ivanchuk - B. Gelfand 1-0

Stand nach der 8. Runde:





Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren