Jermuk: Sechs Remis in Runde acht

von ChessBase
17.08.2009 – Bislang läuft der Grand Prix in Armenien gut für Vasily Ivanchuk. Auch in Runde 8 war Fortuna auf seiner Seite. Mit Weiß geriet er gegen Boris Gelfand unmittelbar nach der Eröffnung in Schwierigkeiten und stand nach Bauernverlust mit dem Rücken zur Wand. Doch in den entstehenden Verwicklungen verlor Gelfand irgendwann den Faden und landete in einem schlechteren Endspiel, in dem er trotz aller Gegenwehr unterlag. Alle anderen Partien der Runde endeten Remis, meist nach hartem Kampf. Besonders Dimitry Jakovenko und Peter Leko zeigten Einsatz. 121 Züge versuchte Jakovenko seinen Endspielvorteil in einen vollen Punkt zu verwandeln, doch in einem Endspiel König und Springer gegen König und Springer kann auch der größte Kampfgeist das Remis nicht verhindern. Nach acht Runden liegen damit Ivanchuk und Leko mit 5,5 Punkten an der Spitze. Turnierseite...Tabelle und Partien...

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...




Runde 8, 17. August 2009

Ergebnisse:

V. Akopian - E. Bacrot 0,5:0,5
L. Aronian - S. Karjakin 0,5:0,5
E. Alekseev - R. Kasimdzhanov 0,5:0,5
I. Cheparinov - G. Kamsky 0,5:0,5
P. Leko - D. Jakovenko 0,5:0,5
E. Inarkiev - P. Eljanov 0,5:0,5
V. Ivanchuk - B. Gelfand 1-0

Stand nach der 8. Runde:




Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren