Jerusalem-GP: Nepomniachtchi startet mit Sieg ins Finale

von Klaus Besenthal
21.12.2019 – Beim FIDE World Chess Grand Prix in Jerusalem hat Ian Nepomniachtchi heute die erste Finalpartie mit langer Bedenkzeit gegen Wei Yi gewonnen. Für den russischen Großmeister ist damit nicht nur der Turniersieg in Jerusalem, sondern auch die ersehnte Qualifikation für das im März im russischen Jekaterinburg geplante Kandidatenturnier zum Greifen nah. Nepomniachtchi kann diese Ziele erreichen, wenn er die zweite Partie morgen (Live bei ChessBase ab 14.00 Uhr) nicht verliert. | Foto: Niki Riga

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

FIDE World Chess Grand Prix Jerusalem

Wei Yi hatte ein Remis durch Zugwiederholung in der Hand, wollte stattdessen aber lieber um den Sieg kämpfen. Allein der Lohn für diese Risikobereitschaft blieb aus: Der Chinese geriet in die Defensive und stand lange mit dem Rücken zur Wand. Als es so aussah, dass ihm doch noch die Rettung gelingen würde, griff er schließlich ein letztes Mal fehl. Die Zuschauer konnten ein großes Epos von fast einhundert Zügen Länge genießen: 

 

"Nepo" nähert sich einem glänzenden Jahresabschluss | Foto: Niki Riga

Wei Yi wollte heute zu viel | Foto: Niki Riga

Die zweite Partie mit langer Bedenkzeit...

... findet morgen statt (Live bei ChessBase ab 14.00 Uhr). Mit den schwarzen Steinen braucht Wei Yi dann einen Sieg, um es in den Tiebreak einen Tag später zu schaffen.

Partien

 

Videokommentar mit Evgeny Miroshnichenko (Worldchess)

Turnierseite



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren