Jorden van Foreest führt bei Niederländischen Meisterschaften

von André Schulz
04.07.2019 – In Amsterdam werden derzeit die Niederländischen Landesmeisterschaften ausgetragen. Mit Jorden, Lucas und Machteld van Foreest stellt diese Familie einen Großteil der Teilnehmer. Jorden van Foreest führt zudem das offene Turnier an. | Fotos: Harry Gielen

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Seit 1909 werden in den Niederlanden Landesmeisterschaften im Schach ausgetragen. Max Euwe war der überragende Spieler vor dem Krieg und ist der Rekordmeister mit 12 Titeln. Dann waren Jan Timman und später Loek van Wely die dominierenden Spieler. Bei den Frauen waren von den 1930er bis in die 1950er Jahre Fanny Heemskerk und zuletzt Peng Zhaoquin die überragenden Persönlichkeiten. Peng gewann insgesamt 14 Titel und alle Meisterschaften zwischen 2000 und 2011. 2018 gewann sie den Titel erneut, nachdem sich in der Zwischenzeit Anne Haast viermal in die Meisterliste eintragen konnte.

Mit Anish Giri besitzt das niederländische Schach einen absoluten Weltklassespieler, derzeit als Nummer Vier in der Weltrangliste. Jorden van Foreest aus der bekannten Niederländischen Schachfamilie feierte als jugendliches Talent große Erfolge und gewann 2016 als jüngster Niederländer den Titel. 

Die Meisterschaften werden als Rundenturnier mit je acht Spielern bzw. Spielerinnen ausgetragen. In der Regel nehmen die besten Spieler des Landes teil. 

Anish Giri, viermaliger Meister, fehlt in diesem Jahr. Er spielt zur Zeit beim GCT-Turnier in Zagreb mit. Loek van Wely hat sich aus dem Turnierschach mehr oder weniger zurückgezogen und auf das Organisieren von Schachturnieren verlegt. Dafür findet man in dem Achterfeld gleich zweimal den Namen van Foreest. Neben Jorden van Foreest ist auch sein jüngerer Bruder Lucas am Start. Und Machthild van Foreest macht die Meisterschaften als Teilnehmerin im Frauenturnier zum Familienfest.

Das Turnier begann am 1. Juli und dauert bis zum 7. Juli. Austragungsort ist Amsterdam.

Turniersaal

Jan Timman läutet die 2. Runde ein

Jorden van Foreest startete nach einem Remis gegen seinen Bruder Lucas mit Siegen über Jan Werle und Ivan Sokolov und führt das Feld nach drei Runden an, gefolgt von Benjamin Bok und seinem Bruder Lucas, die je 2 Punkte auf dem Konto haben.

Seine Partie gegen Ivan Sokolov war eine wilde taktische Schlacht.

 

Hier ging Jorden van Foreset aufs Ganze ("All in") und behielt am Ende recht:

20.Sxg7! Kxg7 21.Sh5+ Kg6 22.Dg3+ Sg5 [22...Kxh5 23.Ld1+] 23.f4 [23.h4 war auch gut] 23...exf4 24.Sxf4+ Kh7 25.e5+ Lf5 26.Df2 [26.Ld3!?] 26...Le7?

[Besser war 26...Te8 27.Sh5 Lxc2 28.Dxc2+ Kh8 29.Lxg5 Txe5 30.Txe5 Lxe5 31.Te1 De6 32.Lh4. Weiß bleibt etwas im Vorteil, steht aber keinesfalls auf Gewinn.]

27.e6? [Stärker war 27.h4 zum Beispiel: 27...Lxc2 28.Dxc2+ Kh8 29.hxg5 Lxg5 30.e6 gefolgt von c4 und Lb2.]

27...fxe6!? [Sehr in Betracht kam hier 27...Lxc2 28.Dxc2+ Kh8 29.exf7 Txf7 30.Le3 Weiß hat sicher genug Kompensation für die Figur, steht aber nicht auf Gewinn.]

28.h4 Kh8 [Interessant war die Alternative 28...Sf7!? mit wilden Verwicklungen, z.B.: 29.Txe6 Sd6 30.g4 Le4 31.Txe4 Dxg4+ 32.Dg2 Dxg2+ 33.Kxg2 Sxe4 34.Lxe4+]

29.hxg5 Lxg5 30.c4 Lxc2 [Allmählich hat Weiß die Oberhand gewonnen. Hartnäckiger war noch 30...e5 31.Lb2 Lxf4 32.Dxf4 Lxc2 33.Dxe5+ Sf6 34.Tf1 Tb6 35.cxb5 (35.Ta3 Te6 mit Gegenspiel) 35...Kg8 (35...Te6 36.Df4+-) 36.Ta3 und Weiß gewinnt.]

31.Lb2+ e5 32.Txe5 Sf6 33.Sd5 [Oder 33.Dxc2 Lxf4 34.Te7+-]

33...Lg6 34.Txg5 hxg5 35.Sxf6 Df5 36.Sd7+ Kh7 37.Dd4 Df7 38.Sxb8 Txb8 39.Ta3 Lh5 40.Th3 1-0

Stand nach drei Runden

 

Partien

 

 

Frauenmeisterschaft

In der Frauenmeisterschaft fehlen sowohl Anne Haast als auch Peng Zhaoquin. Iosefine Paulet hatte mit 2,5 Punkten den besten Auftakt.

Machteld van Foreest

Die 12-jährige Machteld van Foreest startete mit 1,5 Punkten.

Tabelle

 

Partien

 

Alle Niederländischen Meister

2018 Sergey Tiviakov 2018 Zhaoqin Peng
2017 Loek van Wely 2017 Anne Haast
2016 Jorden van Foreest 2016 Anne Haast
2015 Anish Giri 2015 Anne Haast
2014 Loek van Wely 2014 Anne Haast
2013 Dimitri Reinderman 2013 Lisa Schut
2012 Anish Giri 2012 Tea Lanchava
2011 Anish Giri 2011 Zhaoqin Peng
2010 Jan Smeets 2010 Zhaoqin Peng
2009 Anish Giri 2009 Zhaoqin Peng
2008 Jan Smeets 2008 Zhaoqin Peng
2007 Sergey Tiviakov 2007 Zhaoqin Peng
2006 Sergey Tiviakov 2006 Zhaoqin Peng
2005   Loek van Wely 2005   Zhaoqin Peng
2004 Loek van Wely 2004 Zhaoqin Peng
2003 Loek van Wely 2003 Zhaoqin Peng
2002 Loek van Wely 2002 Zhaoqin Peng
2001 Loek van Wely 2001 Zhaoqin Peng
2000 Loek van Wely 2000 Zhaoqin Peng
1999 Predrag Nikolic 1999 Erika Sziva
1998 Ivan Sokolov 1998 Erika Sziva
1997 Predrag Nikolic 1997 Zhaoqin Peng
1996 Jan Timman 1996 Erika Sziva
1995 Ivan Sokolov 1995 Marisca Kouwenhoven
1994 Jeroen Piket 1994 Erika Sziva
1993 Paul van der Sterren 1993 Iwona Bos-Swiecik
1992 Jeroen Piket 1992 Erika Sziva
1991 Jeroen Piket 1991 Anne Marie Benschop
1990 Jeroen Piket 1990 Renate Limbach
1989 Rini Kuijf 1989 Mariette Drewes
1988 Rudy Douven 1988 Jessica Harmsen
1987 Jan Timman 1987 Jessica Harmsen
1986 John van der Wiel 1986 Heleen de Greef
1985 Paul van der Sterren 1985 Jessica Harmsen en
Hanneke van Parreren
1984 John van der Wiel 1984 Carla Bruinenberg en
Heleen de Greef
1983 Jan Timman 1983 Carla Bruinenberg
1982 Hans Ree 1982 Carla Bruinenberg
1981 Jan Timman 1981 Erika Belle
1980 Jan Timman 1980 Erika Belle
1979 Gert Ligterink 1979 Katy van der Mije
1978 Jan Timman, Genna Sosonko 1978 Katy van der Mije
1977 Viktor Kortsjnoi 1977 Katy van der Mije
1976 Jan Timman 1976 Katy van der Mije
1975 Jan Timman 1975 Erika Belle
1974 Jan Timman 1974 Katy van der Mije
1973 Genna Sosonko 1973 Ada van der Giessen
1972 Coen Zuidema 1972 Rie Timmer
1971 Hans Ree 1971 Rie Timmer
1970 Eddie Scholl 1970 Corry Vreeken
1969 Hans Ree    
    1968 Ingrid Tuk
1967 Hans Ree    
    1966 Corry Vreeken
1965 Lodewijk Prins    
    1964 Corry Vreeken
1963 Frans Kuijpers    
    1962 Corry Vreeken
1961 Hoan Liong Tan 1961 Fenny Heemskerk
    1960 Corry Vreeken
1958 Hein Donner 1958 Fenny Heemskerk
1957 Hein Donner    
1956 Max Euwe  1956 Fenny Heemskerk
1954 Hein Donner 1954 Fenny Heemskerk
1952 Max Euwe 1952 Fenny Heemskerk
1950 Max Euwe 1950 Fenny Heemskerk
1948 Max Euwe 1948 Fenny Heemskerk
    1946 Fenny Heemskerk
1942 Max Euwe    
1939 Max Euwe 1939 Fenny Heemskerk
1938 Max Euwe 1938 Catharina Roodzant
    1937 Fenny Heemskerk
1936 Salo Landau 1936 Catharina Roodzant
    1935 Catharina Roodzant
1933 Max Euwe    
1929 Max Euwe    
1926 Max Euwe    
1924 Max Euwe    
1921 Max Euwe    
1919 Max Marchand    
1913 Johannes Esser    
1912 Rudolf Loman    
1909 Adolf Olland    

Turnierseite...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren