José Cuenca gewinnt das Open in Alicante

von Klaus Besenthal
06.04.2021 – Im südspanischen Alicante ist am Ostersonntag das fünftägige "Open Semana Santa" mit dem Sieg von José Cuenca zu Ende gegangen. Als einziger Spieler hatte der spanische Großmeister nach den neun Runden schließlich 7,5 Punkte eingesammelt; nicht weniger als acht Verfolger hatten sich dagegen mit einem Score von 7,0 Punkten begnügen müssen. Insgesamt hatten sich 180 Spieler und Spielerinnen zu dem Turnier eingefunden. | Fotos: Patricia Claros Aguilar

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

V Open Semana Santa Alicante 2021

Die Pandemie verläuft in Wellen, und diese Wellen treten in den einzelnen Ländern zu unterschiedlichen Zeitpunkten auf. Spanien war vor einem Jahr mit am härtesten betroffen, und in der Hauptstadt Madrid war zu diesem Zeitpunkt so ziemlich alles "dicht". Gestern jedoch haben die "Tagesthemen" in einem längeren Film gezeigt, dass in Madrid zurzeit alles "offen" ist. Eine Politikerin sprach davon, dass dies nötig sei, um die (Tourismus-) Wirtschaft am Leben zu erhalten. Aus dem Nachbarland Frankreich, wo gerade gar nichts möglich ist, reisen junge Leute extra nach Madrid, um dort der Beschäftigung nachzugehen, für die sich die etwas euphemistische Bezeichnung "Feiern" in der deutschen Sprache etabliert hat. Und so konnte in Alicante eben auch dieses Open in der "Semana Santa", der heiligen Woche, die bei uns Karwoche heißt, mit einer Vielzahl von Teilnehmern stattfinden. Aber Schachspieler halten an ihren Tischen sicher mehr Abstand als die Feiernden in den Ausgehvierteln Madrids. Und irgendwie ist es ja auch schön zu sehen, dass an bestimmten Orten auf der Welt auch wieder Schach gespielt wird.

"Öffnung" bedeutet allerdings keineswegs "ohne Maske"!

Naturgemäß waren aber hauptsächlich spanische Spieler und Spielerinnen an dem Turnier in Alicante beteiligt. Eine Ausnahme war der bekannte russische Großmeister Daniil Yuffa, der sich mit einem "Pflichtsieg" in der letzten Runde des Turniers noch in die große Verfolgergruppe vorschieben konnte:

 

Daniil Yuffa (mit den weißen Steinen) beim Spiel gegen den späteren Turniersieger Cuenca in Runde 5

Abschlusstabelle nach 9 Runden

Pos. Titel Name Land Punkte Mwns MBlk Buc1 Elo
1 GM Cuenca Jimenez, Jose Fernando ESP 7.5 6 4 50.0 2506
2 FM Alonso Garcia, Aaron ESP 7.0 7 5 44.5 2275
3 GM Narciso Dublan, Marc ESP 7.0 6 5 51.5 2521
4 IM Granero Roca, Antonio ESP 7.0 6 5 41.5 2374
5 GM Yuffa, Daniil RUS 7.0 6 4 52.5 2584
6 GM Del Rio De Angelis, Salvador G. ESP 7.0 6 4 52.5 2510
7 IM Camacho Collados, Marcos ESP 7.0 6 4 46.5 2400
8 GM Santos Ruiz, Miguel ESP 7.0 5 4 50.0 2592
9 FM Serarols Mabras, Bernat ESP 7.0 5 4 48.5 2358
10 IM Diaz Camallonga, Carles ESP 6.5 6 5 46.0 2469
11   Luque Saiz, Andres ESP 6.5 6 5 40.0 2194
12 GM Movsziszian, Karen ARM 6.5 6 4 48.5 2471
13 FM Garrido Outon, Alex ESP 6.5 5 5 45.0 2362
14 IM Argandona Riveiro, Inigo ESP 6.5 5 3 42.0 2435

... 180 Teilnehmer

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren