Jugend-Weltmeisterschaft in Belfort

29.07.2005 – Mit 8 Punkten und einem 5. Platz war Elena Winkelmann in der Gruppe U14 beste Deutsche bei den Jugendweltmeisterschaften in Belfort. Kein deutscher Jugendlicher kam in die Medaillenränge, vier Spieler (Winkelmann, Jussupov, Bindrich, Endres) kamen unter die besten Zehn ihrer Gruppe. Zu den erfolgreichsten Nationen zählte Russland, Georgien und Polen. Fast 1200 Jugendliche aus 82 Nationen hatten sich in Belfort eingefunden. Mit 107 Spielern stellten der Gastgeber das größte Kontingent. Aus Indien, den USA, Spanien und Deutschland kamen Delegationen mit jeweils über 30 Aktiven. Turnierseite...Ergebnisse, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Jugendweltmeisterschaft Belfort

Download Partien...

Das größte Kontingent bei der diesjährigen Jugendweltmeisterschaft stellte naturgemäß der Veranstalter mit über 100 Spielern. Mit über 30 Aktiven reisten die Delegationen aus Russland, den USA, Spanien, Indien und Deutschland an. Beachtlich sind auch die Kontingente von Sri Lanka und den Vereinigten Arabischen Emiraten mit über 20 Teilnehmern. Wer sich die Siegerlisten ansieht, stellt fest, dass die Bestplatzierten meist aus den gleichen Ländern kommen. Die beste Jugendarbeit wird in Russland, Georgien und Polen gemacht. Besonders die vielen Preisträger unter den Jugendlichen unseres östlichen Nachbarlandes ist auffällig. Offenbar wird hier intensiv  und erfolgreich gearbeitet.


Elena Winklemann


Beste deutsche Spielerin wurde Elena Winkelmann, die auf 8 Punkte kam und Fünfte wurde. Ekaterina Jussupov erzielte in der gleichen Gruppe (U14) einen halben Punkt weniger und wurde Achte.


Ekaterina Jussupov

Falko Bindrich wurde mit 7,5 Punkten in der Gruppe U16 Neunter, Ily Brener mit gleicher Punktzahl Zwölfter.


Falko Bindrich, Ilya Brener

Anna Endres wurde bein den U12 Mädchen Zehnte) Beachtlich ist das Resultat von Niclas Huschenbeth (7 Punkte), der sich zu einer Art Shooting Star entwickelt und sich in der Gruppe U14 auf Platz 18 noch vor dem klar Elo-Besseren Sebastian Bogner platzieren konnte.


Niclas Huschenbeth

 

 

Jugendweltmeisterschaften Belfort 2005

Sieger nach 11 Runden Schweizer System

Jungen U 18:
1. Ildar Khairullin (Russland) – 8½,
2. Radoslaw Wojtaszek (Polen) – 8½
3. Jacek Stopa (Polen)– 8
...


Arik Braun

22. Arik Braun (Deutschland) - 6½
47. Georg Meier (Deutschland) 5½

Mädchen U 18:
1. Maka Purtseladze (Georgien) –8½
2. Munguntuul Batkhuyag (Mongolei) – 8½
3. Joanna Majdan (Polen) – 8½

15. Sarah Hoolt - (Deutschland) - 6½

Jungen U 16
1. Alex Lenderman (USA) – 9
2. Ian Nepomniachtchi (Russland)– 8½
3. Maxim Vachier-Lagrave (Frankreich) – 8½

9. Falko Bindrich (Deutschland) - 7½
12. Ilya Brener (Deutschland)  - 7½

57. Raphael Rehberg (Deutschland)  - 6

Mädchen U16:
1. Anna Muzychuk (Slovenien) – 9
2. Miranda Mikadze (Georgien)– 8½
3. Yulduz Hamrakulova (Uzbekistan) – 8½
...

23. Jasmin Laake (Deutschland) - 6½
31. Evgenija Smirina (Deutschland) - 6
35. Judit Fuchs (Deutschland) - 6
50. Bianca Albano Jeremias (Deutschland) - 5½
65. Melanie Ohme (Deutschland)

Jungen U14:
1. Le Quang Liem (Vietnam) – 9
2. Mariyan Boychev (Bulgarien)– 8½
3. Maxim Matlakov (Russland) – 8½
...
18. Niclas Huschenbeth (Deutschland) - 7
25. Sebastian Bogner (Deutschland) - 7
47. Sebastian Zehnter (Deutschland) -


Mädchen U14
1. Elena Tairova (Russland) – 9
2. Anastasia Bodnaruk (Russland) – 9
3. Mariya Muzychuk (Ukraine) – 9

5. Elena Winkelmann (Deutschland) - 8
8. Ekaterina Jussupov (Deutschland) - 7½
54. Anna Karmann (Deutschland)

Jungen U12:
1. Srimath Narayanan (Indien) –8½
2. Sanan Sjugirov (Russland) – 8½
3. Samvel Ter Sahakyan (Armenien) – 8½
...
23. Felix Graf (Deutschland) - 7
80. Ma Beini (Deutschland) - 5
81. Benjamin Aslan (Deutschland) - 5
88. Gordeon Zimmermann (Deutschland) - 4
½
94. Stephan Kaphle (Deutschland) - 4
½

Mädchen U12:
1. Meri Arabidze (Georgien) – 10
2. Nazi Paikidze (Georgien) – 8
3. Mariam Danelia (Georgien) – 8
...

10. Anna Endres (Deutschland) - 7,5
26. Milana Smolkina (Deutschland) - 6½
93. Xenia Lingl (Deutschland) - 3½


Jungen U10:

1. Sahaj Grovez (India) – 9
2. Ivan Bukavshin (Russland) – 9
3. Ulvi Bajarani (Aserbeidschan) – 8½

42. Sebastian Kaphle (Deutschland) -  6
45. Oliver Zier (Deutschland) - 6



Mädchen U10
1. Wang Jie (China) – 9
2.Aleksandra Lach (Polen) – 8½
3.Anna Iwanow (Polen) – 8½
...

39. Katrin Schmitt (Deutschland) - 6
40. Filiz Osmanodja (Deutschland) - 6

Teilnehmer nach Ländern:

 Afghanistan : 4
 Algeria : 10
 Argentina : 13
 Armenia : 14
 Australia : 22
 Austria : 13
 Azerbaijan : 12
 Belarus : 11
 Belgium : 18
 Bosnia and Herzegovina : 7
 Brazil : 14
 Bulgaria : 11
 Canada : 28
 Chile : 1
 China : 21
 Colombia : 11
 Croatia : 14
 Czech Republic : 10
 Denmark : 6
 Ecuador : 2
 Egypt : 6
 England : 10
 Estonia : 14
 Finland : 7
 France : 107
 Georgia : 18
 Germany : 34
 Greece : 12
 Hong Kong : 2
 Hungary : 19
 Iceland : 9
 India : 35
 Indonesia : 2
 Iran : 14
 Ireland : 8
 Israel : 8
 Italy : 19
 Kazakhstan : 10
 Kenya : 9
 Latvia : 13
 Lebanon : 10
 Lithuania : 10
 Luxembourg : 6
 Macedonia : 8
 Malaysia : 1
 Mexico : 22
 Moldova : 11
 Monaco : 4
 Mongolia : 12
 Morocco : 4
 Netherlands : 11
 New Zealand : 8
 Norway : 8
 Panama : 1
 Paraguay : 4
 Peru : 13
 Philippines : 1
 Poland : 25
 Portugal : 12
 Romania : 13
 Russia : 37
 Scotland : 14
 Serbia and Montenegro : 11
 Singapore : 8
 Slovakia : 10
 Slovenia : 12
 South Africa : 30
 Spain : 39
 Sri Lanka : 22
 Sweden : 6
 Switzerland : 15
 Syria : 1
 Trinidad and Tabago : 11
 Turkey : 10
 Turkmenistan : 11
 Ukraine : 10
 United Arab Emirates : 22
 United States : 31
 Uzbekistan : 11
 Vietnam : 7
 Wales : 11

Total :
1113

Wahrscheinlich ist die Organisation einer Sportveranstaltung mit etwa 1200 Teilnehmern ein gewaltiger Kraftakt, der präzise Planung verlangt. Die Schachfreunde in Belfort haben sich das zugetraut und die Aufgabe erfolgreich gemeistert. Nach einer Woche und 11 Runden in der riesigen Turnierhalle stehen die neuen Weltmeister fest. Die Einzelergebnisse in den insgesamt 10 Spielgruppen, je fünf Altersgruppen für Jungen und Mädchen, mussten rasch erfasst und für die Platzierungen ausgewertet werden. Eine Anforderung, die nur von einem präzise und schnell arbeitenden Team gelöst werden kann.

In krassem Gegensatz zu dem guten Eindruck von der Organisation in Belfort steht die Präsentation der Informationen im Internet in Form der Turnierseite. Sollte einmal ein Wettbewerb für die Anwender unfreundlichste Webseite ausgelobt werden, so werden es die Bewerber schwer haben, die französischen Schachfreunde in Belfort je einzuholen. Diese haben die Meßlatte sehr hoch gehängt.

Das Design und die eingepflegten "Funktionen", z.B. die allseits beliebte Laufschrift, hier durch Doppellaufschrift am oberen und unteren Bildrand nahezu perfektioniert, scheint von der Projektgruppe am späten Abend nach einigen Flaschen Burgunder endgültig beschlossen worden zu ein und wurde offenbar nach einigen weiteren Pernods umgehend realisiert.. Das Team muss sich scheckig gelacht haben, bei der Vorstellung, wie die Anwender vergeblich auf die Buttons klicken werden, wo jedoch nur ein kleiner Bereich den Link aktiviert.

Vor dem Aufruf der Tabellen sollte man Speisen und Getränke bereit halten, denn es könnte es etwas länger dauern. Vielleicht war der Webspace-Anbieter in Reunion  einfach unschlagbar billig und man wusste eben nicht, dass der Server offenbar ein ausgedienter 386 ist. Wundern Sie sich auch nicht, wenn nach dem Ladevorgang nichts zu sehen ist, Der geneigte Leser möge bitte herausfinden, dass sich die Information weiter unten im jetzt noch nicht sichtbareren Bereich befindet, virtuell irgendwo in Fußbodennähe, und er die begehrten Zeile durch ausgiebiges Scrollen am rechten Bildrand nach oben "ziehen" muss.

Jetzt erscheint die Tabelle und könnte vielleicht gelesen werden, wenn nicht -- ha, ha -- ein eingebundener Frame den unmittelbaren Blick auf die komplette Tabelle erschweren würde. Den unteren Tabellenbereich können Sie nicht aufrufen, weil im inneren Frame der vertikalen Scrollbalken fehlt, vielleicht auch irgendwo gut versteckt wurde. Abhilfe bringt hier die Betätigung des Scrollrädchens an der Maus. Wer gleichzeitig Spielernamen und Punktezahl in Erfahrung bringen, muss... - nun, wir wollen aber auch nicht alle verraten. Zum Glück schlendert auch in den ganz ausweglos scheinenden Situation die doppelte Laufschrift unentwegt über den Bildschirm und sorgt für Abwechslung. Ich vermute, dass in Belfort das Lösungsbuch zur Webseite reißenden Absatz gefunden hat. Möge der Schutzheilige des Internets die Verantwortlichen beim jüngsten Gericht strafen, vielleicht indem er sie zwingt, einmal ihre Webseite aufzurufen und zu lesen.

André Schulz

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren