Jugend-Weltmeisterschaften in Porto Carras

von André Schulz
28.10.2015 – Seit Montag werden im griechischen Baderesort Porto Carras die Jugend-Weltmeisterschaften ausgetragen, in den Altersgruppen U8 bis U18, für Jungen (eigentlich: Offen) und Mädchen. Über 1500 Kinder und Jugendliche aus 92 Ländern sind angereist. Der deutsche Schachbund ist mit 38 Spielern dabei, einer von ihnen ist Vincent Keymer. Drei Runden sind bereits gespielt. Ergebnisse und Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Hier die Partien live mitverfolgen, Runde für Runde auf Playchess.com...

 

 

Seit Montag werden in Porto Carras die Jugendweltmeisterschaften ausgetragen, offiziell nun: "World Youth and Cadets Chess Championship". Porto Carras ist eine auf der griechischen Halbinsel Sitonia gelegene Hotelanlage, die der Reeder Giannis Carras in den späten 1960er Jahren in Auftrag gegeben hat. Gebaut wurde sie nach den Plänen des Bauhaus-Architekten Walter Gropius, der allerdings vor Baubeginn starb.

Die Anlage mit zwei Hotels und einem Bungalow-Dorf wird gerne für internationale Kongresse genutzt. 2003 fand hier ein Gipfeltreffen der EU-Regierungs- und Staatschefs statt. Auch im Schach ist Porto Carras ein bekannter Veranstaltungsort. Nach einigen kleineren Open wurde hier 2010 bereits eine Jugendweltmeisterschaft durchgeführt. 2011 war Porto Carras Gastgeber der Europamannschaftsmeisterschaft. Deutschland gewann bei dieser Gelegenheit übrigens erstmals seit der Schacholympiade 1939 die Goldmedaille in einem großen internationalen Mannschaftsturnier. Einige werden sich erinnern.

Porto Carras Resort

Das Olympic Center. Hier wird gespielt.

Die Jugendweltmeisterschaft wird in den Altersklassen von U8 bis U18 durchgeführt. Neben den "Offenen Meisterschaften" gibt es für alle Altersklassen zudem eine eigene Mädchenmeisterschaft. 92 Verbände haben Kinder und Jugendliche entsendet, also etwa die Hälfte aller in der FIDE organisierten Mitgliedsverbände. In jeder Gruppe nehmen zumeist über 100 Spieler teil. Die größte Delegation stellt diesmal nicht etwa Russland - das immerhin über alle Altersgruppen mit der stattlichen Zahl von 70 Kindern und Jugendlichen vertreten ist -, sondern die USA.

Die USA stellen...

... die größte Delegation.

Der US-Verband hat nicht weniger als 129 junge Schachspieler zur Teilnahme an den Jugendweltmeisterschaften nach Südeuropa geschickt - eine sehr beachtliche Zahl. Offenbar verzeichnet die USA einen gewissen Boom in Bezug auf den Schachnachwuchs. Nach den USA ist natürlicherweise der Gastgeber, Griechenland, mit 78 Spielern als zweitgrößte Delegation verzeichnet. Doch es überrascht, dass es Kanada ist, das mit 56 Spielern hinter Russland die viertgrößte "Reisegruppe" stellt. Neben Indien (50) und China (46) ist auch das zentralasiatische Land Kasachstan mit einer imposanten Anzahl von 56 Spielern am Start.

Kasachstan ist mit 56 Spielern dabei

Die Kirgisen mit ihren typischen Mützen

Alles in allem sind 1596 Spieler in Porto Carras im Kampf um Sieg und Medaillen angetreten. Zwei davon haben auch schon einen Großmeistertitel, Suri Vaibhav aus Indien und Kirill Alekseenko aus Russland. Hinzu kommen etliche Spieler mit IM-Titeln.

Der Deutsche Schachbund hat 38 Spieler zur Jugendweltmeisterschaft entsendet. Von diesen haben Vincent Keymer, Dimitrij Kollars, Elisa Reuter und Josefine Heinemann mit Setzlistenplätzen unter den ersten Zehn die - theoretisch - besten Chancen auf eine gute Platzierung.

Vincent Keymer hat zuletzt, sicher nicht unbedingt gewollt, für eine Menge Schlagzeilen gesorgt. Mit seinem großen Schachverständnis und seinen Erfolgen bei verschiedenen Turnieren ist der Zehnjährige ohne Zweifel ein Riesentalent. Bei einem Treffen in Berlin hat sich kürzlich Kasparov mit dem Jungen zusammengesetzt und kam zum gleichen Ergebnis. Trotzdem, sagt der früher Weltmeister, wird Keymer bei der Weltmeisterschaft Lehrgeld zahlen. Die Konkurrenz ist groß und das Training in anderen Ländern intensiver. Es ist auch erstaunlich, dass Keymer, mit seiner für einen Zehnjährigen durchaus hohen Elozahl, noch von anderen übertroffen wird, wobei die Elozahlen bei jungen Spielern allerdings nur begrenzte Aussagekraft haben.

Trotzdem startete Keymer in seiner Gruppe, der U12, als einer von insgesamt zwölf Spielern erst einmal mit 3 aus 3. Das schafften aber aus der deutschen Mannschaft auch noch Fiona Sieber (U16), Teodora Rogozenco (U16), Julia Bui Ngoc Han (U12) und Antonia Ziegenfuss (U10).

 

Wang-Keymer

 

 

 

 

U12: Stand nach drei Runden

Rk. SNo   Name FED Rtg Pts.
1 1 FM Abdusattorov Nodirbek UZB 2432 3,0
2 23 CM Ahmadzada Ahmad AZE 2107 3,0
3 4   Keymer Vincent GER 2347 3,0
  12   Henderson De La Fuente Lance ESP 2180 3,0
5 21 CM Muradli Mahammad AZE 2121 3,0
  65 FM Kacharava Nikolozi GEO 1956 3,0
7 40   Niemann Hans M USA 2046 3,0
8 3   Firouzja Alireza IRI 2364 3,0
9 30   Mitev Valentin BUL 2090 3,0
10 9 CM Gavrilescu David ROU 2208 3,0
  33   Gines Esteo Pedro Antonio ESP 2065 3,0
  49   Sanz Wawer Daniel POL 2016 3,0

... 140

 

 

Die deutschen Spieler und ihre Ergebnisse

SNo   Name Rtg FED 1 2 3 Pts. Rk. Group
32   Grigorian Spartak 2351 GER 1 0 ½ 1,5 52 Open U18
46 FM Xu Xianliang 2306 GER 1 0 1 2,0 29 Open U18
6   Kollars Dmitrij 2456 GER ½ 0 1 1,5 82 Open U16
10   Vogel Roven 2417 GER ½ 1 0 1,5 76 Open U16
22   Buckels Valentin 2268 GER 1 ½ 1 2,5 30 Open U14
33   Martin Julian 2207 GER 1 1 0 2,0 36 Open U14
38   Schmidek Emil 2174 GER 1 1 0 2,0 35 Open U14
40   Engel Luis 2166 GER ½ ½ 1 2,0 71 Open U14
55   Gungl Theo 2123 GER 1 ½ 0 1,5 78 Open U14
4   Keymer Vincent 2347 GER 1 1 1 3,0 3 Open U12
22   Pajeken Jakob Leon 2118 GER 1 1 0 2,0 42 Open U12
36   Trifan Andrei Ioan 2059 GER 1 ½ ½ 2,0 61 Open U12
58   Stork Oliver 1983 GER 0 ½ ½ 1,0 166 Open U12
62   Weishaeutel Moritz 1962 GER 1 0 ½ 1,5 91 Open U12
86   Yankelevich Michael 1850 GER 1 0 0 1,0 121 Open U12
97   Pislaru Adrian 1809 GER 1 0 1 2,0 82 Open U12
121   Popist Florian 1717 GER 0 1 0 1,0 139 Open U12
124   Hinrichs Paul 1711 GER 0 1 1 2,0 53 Open U12
26   Krastev Alexander 1888 GER 1 1 0 2,0 38 Open U10
48   Weihrauch Jakob 1754 GER 1 ½ 1 2,5 29 Open U10
50   Evering Soeren 1746 GER 1 ½ 1 2,5 25 Open U10
54   Musiolik David 1728 GER 1 0 1 2,0 58 Open U10
70   Bethke Richard 1672 GER 1 0 1 2,0 76 Open U10
76   Bui Bao Anh Le 1637 GER 0 1 ½ 1,5 104 Open U10
79   Colbow Collin 1607 GER 0 ½ 0 0,5 170 Open U10
93   Zeuner Ole 1546 GER 1 0 1 2,0 54 Open U10
96   Marschall Tillmann 1534 GER 0 1 0 1,0 140 Open U10
170   Morgenstern Tobias 0 GER ½ 0 0 0,5 157 Open U10
108   Prieb Robert 0 GER 1 0 0 1,0 84 Open U08
7   Heinemann Josefine 2253 GER 1 ½ 0 1,5 33 Girls U18
12 WFM Sieber Fiona 2180 GER 1 1 1 3,0 4 Girls U16
20   Rogozenco Teodora 2110 GER 1 1 1 3,0 6 Girls U16
28   Schulze Lara 1947 GER 1 1 0 2,0 37 Girls U14
46   Bui Ngoc Han Julia 1620 GER 1 1 1 3,0 6 Girls U12
68   Kublanov Elizabeth 1514 GER 0 1 0 1,0 80 Girls U12
6   Reuter Elisa 1722 GER ½ 1 ½ 2,0 40 Girls U10
16   Ziegenfuss Antonia 1608 GER 1 1 1 3,0 6 Girls U10
59   Wiemann Vanessa 1289 GER ½ 0 0 0,5 100 Girls U10

 

Partien:

 

 

Schach ist spannend und verbindet:

Fotos: Turnierseite, Diana Matisone

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren