Jugend-WM: Limra oder Daima

16.11.2009 – Ein Streit zweier Hotelmanager überschattet den Aufenthalt der deutschen Delegation bei der Jugend-Weltmeisterschaft in Kemer. Während die Trainer im Hotel Daima (weißes Bändchen) untergebracht sind, wohnen Kinder im Hotel Limra (rotes Handgelenkbändchen). Dies wäre eigentlich kein Problem, da die beiden Häuser nur 100 Meter auseinander liegen. Allerdings haben die Hotelmanager der Hotels festgelegt, dass die Überquerung der "Grenze" strengstens untersagt ist. Zwei Kinder, die sich illegalerweise zu ihren Trainern ins andere Hotel geschlichen haben, wurden deshalb gemaßregelt. Bundesjugendtrainer Benrnd Vökler beklagt sich in seinem Bericht, dass das Problem von den Organisatoren ignoriert wird. Im Turnier spielen einige deutsche Spieler vorne mit, darunter Sebastian Bogner, Hanna -Marie Klek oder Alexander Donchenko. Nun wurden auf der Webseite des Veranstalters auch Partien veröffentlicht, allerdings nur die zweite Runde. Heute wird eine Doppelrunde gespielt (13 und 17 Uhr).Turnierseite...Bericht, Bilder, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

"Die Grenze"
Von Bernd Vökler


Ca. die Hälfte der deutschen Spieler

Die Lage an der „Grenze“ droht zu eskalieren. Haben sich doch zwei deutsche Kinder aus dem „Limra“ ( rotes Handgelenkbändchen ) zu ihrem Trainer ins „Daima“ ( weißes Bändchen ) geschlichen und wollten an der Schachweisheit teilhaben. Sie haben nichts verzehrt ( wie auch mit falschem Bändchen ), sie haben keinerlei Leistungen missbraucht, sie wollten einfach nur trainieren. Ich finde es schade und peinlich, dass die türkischen Organisatoren das Problem ignorieren. (Es hat mit der Meisterschaft nichts zu tun!)

Die beiden Hotelmanager tragen ihren offensichtlich vorhandenen Zwist auf unserem Rücken aus. Die Kinder, die es betrifft, haben all inclusive im „Limra“; was bitte schön sollen sie dem „Daima“ wegessen?! Gastfreundschaft sieht anders aus.

Nach dem ersten Turnierdrittel klärt sich so langsam die Lage.


Clara Victoria Graf


Hagen Pötsch


Jonas Lampert


Sebastian Kaphle


Lena Kühnel


Mager, Scholz


Moritz Rempe


Jerome Neumair


Diana Hannes


Theo Gungl

Mittlerweile haben wir einige Spieler in den vorderen Regionen der Tabelle platziert. Neben den „üblichen Verdächtigen“, wie Sebastian Bogner oder Hanna Marie Klek machen auch neue Namen und Gesichter positiv auf sich aufmerksam.

Stellvertretend nenne ich Samuel Fieberg ( U8), Robert Baskin (U10 ) und Wiede Friedrich (U14) mit jeweils 3 aus 4.


Robert Baskin


Samuel Fieberg


Friedrich Wiede

Nach der heutigen Doppelrunde sehen wir mit Sicherheit klarer!

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Inga Marx! Gratuliere!


Inge Marx

Ein weiterer Deutscher ist hier im Dauereinsatz. Dr. Markus Keller ist als Schiedsrichter in der U12 eingesetzt.

Der Geschäftsführer des Schachzentrums Baden-Baden wurde vom Deutschen Schachbund delegiert und sorgt nun hier für faire Verhältnisse und kompetenten Rat bei Streitigkeiten. Allerdings beschränkte sich sein Eingreifen bisher auf wackelnde Tische, blinkende Uhren und Fragen nach dem Weg bzw. Brett.

Jetzt endlich mal was Schachliches:

Anna Endress ging hier mit 1. Dxh6 gxh6 2. Kxd2 Txh2+ 3. Kc3 Th3+ 4. Kc4 b5 ( +=) an ihrem Glück vorbei.


Anna Endress

Was wäre besser gewesen? WaZ


Partien der 2.Runde: (andere Partien liegen bisher nicht vor)
 

U 8
U 8w
U10
U10w
U12
U12 w
U14
U14w
U16
U16w
U18
U18w

 


Bilder des Veranstalters:










"An apple a day keeps the doctor away"


















Die türkischen Teilnehmer

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren