Jugend WM: Medaillenchancen für Hanna-Marie Klek

19.11.2009 – Nach sieben von elf Runden ist Sebastian Bogner weiter in Sichtweite der Medaillenplätze in der Klasse U18. Der deutsche Großmeister weist 5 Punkte auf, was in einer Gruppe von 12 Spielern mit gleicher Punktzahl derzeit Platz 8 bedeutet. Davor sind noch je zwei Spieler mit 6 Punkten, darunter der führende Spanier Salgado, bzw. 5,5 Punkten platziert. In der Gruppe U18w liegt die Russin Anastasia Savina alleine mit 6,5 Punkten in Front, gefolgt von der Türkin Kubra Ozturk. Diana Hannes liegt mit 4 Punkten im vorderen Mittelfeld, ebenso Anna Endress bei gleicher Punktzahl in der U14w. Wie groß die Leistungsdichte in manchen Gruppen ist, zeigt die Platzierung von Topfavorit Nils Grandelius (SWE) in der Gruppe U16. Der Setzlistenerste ist dort mit 4 Punkten nur auf Platz 35. Hanna-Marie Klek (Bild) ist bei den U14w mit 5,5 Punkten Vierte und bestplatzierte Deutsche überhaupt. Gut im Rennen liegt weiter auch Alexander Donchenko (U12, 5 P., Elfter).Turnierseite...Bericht, Bilder, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Partien bis Runde 4, editiert

 

Bilder von Bernd Vökler und der Turnierseite


Salgado-Lopez


Anastasia Savina


Kubra Ozturk


Maya Gvilava


Elina Lagunov (GER)


Bernd Vökler, Hanna-Marie Klek


Xianliang, Xu (GER)

Nach der sechsten Runde wurde ein Ruhetag eingelegt, den einige zum Ausflug in die reizvolle Landschaft, andere zum Fußballspiel nutzten.

 

Nach der Dopperunde
Von Bernd Vökler

Die Doppelrunde brachte für die Deutschen insgesamt zu wenig. Einzig Lena Kühnel (U14 w) konnte zweimal gewinnen. Sebastian Bogner spielte zweimal nur! Remis. Beide Stellungen waren klar vorteilhaft. Großes Lob an dieser Stelle für Tobias Hirneise, der Sebastian meist perfekt vorbereitet.

In der U12 kam es zum Deutsch/Deutschen Duell zwischen Dennis Wagner und Jan-Christian Schröder. Beide Hessen schenkten sich nichts und einigten sich nach dramatischem Verlauf auf Remis. Während Jan-Christian am Nachmittag den Weltmeister 2008 besiegen konnte, verlor Dennis und muss sich jetzt im Mittelfeld herumschlagen.

In der U8 registrierten wir den ersten kleinen Streitfall. Theo Gungl holte den Schiedsrichter weil sein Gegner etwas sagte. Dieser erfasste die Lage wohl falsch und gab die Partie Remis!!

Theo war so perplex, dass er keinen Widerspruch äußerte und das Formular unterschrieb.

Insgesamt sind die deutschen Medaillenaussichten noch teilweise intakt, wobei uns jetzt nur noch volle Zähler weiterbringen.

Am freien Tag spielten wir Fußball. Die deutsche Delegation ist so groß , dass wir 4 Mannschaften a 10 Spieler aufbieten konnten und trotzdem noch jede Menge Zuschauer am Spielfeldrand mitfieberten. Bemerkenswert: Sebastian überwindet seinen Vater aus 40 Meter, Dennis Wagner versenkt einen Flugkopfball und zum Glück wurde niemand verletzt. Leider ging dem Ball im vierten Spiel die Luft aus. Trotzdem sah man überall zwar verschwitzte aber zufriedene Gesichter.



Außerdem machten Einige einen Ausflug nach Antalya und eine kleine Gruppe bestieg den „Hausberg“ und schwärmten danach von der wundervollen Aussicht auf das Hotel und Kemer.

Heute geht es auf die „Zielgerade“ . Dafür wünsche ich viel Erfolg und gute Partien.

 











 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren