Beginn der Jugendweltmeisterschaften in Mumbai

von ChessBase
01.10.2019 – Morgen beginnen die Jugendweltmeisterschaften der Altersklassen U14 bis U18. Der Deutsche Schachbund geht mit neun jungen Schachspielern an den Start. Lara Schulze ist in der U18 Mädchen mit ihrer Elozahl an zwei gesetzt, Annmarie Mütsch an acht.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Weltmeisterschaft im Ursprungsland des Schachs

In der nächsten Woche startet die Jugendweltmeisterschaft der Vierzehn- bis Achtzehnjährigen im indischen Mumbai. Gewissermaßen simultan blitzen verschiedene Assoziationen auf: Ich denke als Erstes an den „Tiger von Eschnapur“, einen Filmklassiker von Fritz Lang und Artur Brauner. Artur Brauners Leidenschaft für Schach war hinreichend bekannt. Ob es in dem Film auch um Schach geht, kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern.

Zum „Tiger von Madras“, wie Viswanathan Anand auch genannt wird, ist es nur ein kleiner Schritt. Der fünfzehnte Weltmeister erreichte einige Superlative und löste in Indien einen Schachboom ohnegleichen aus. So führt in der für ihn höheren Altersklasse U18 Praggnanandhaa R. die Setzliste sogar an. Ansonsten sind die Topplätze recht international besetzt. Aus deutscher Sicht besonders erfreulich ist die Ausgangslage in der U18w. Lara Schulze hat im Frühjahr und Sommer ordentlich Elo zugelegt und steht damit vor der noch amtierenden U16-Weltmeisterin Annmarie Mütsch in der Setzliste. Vermutlich erleben wir auch hier wieder ein deutsch-deutsches Duell an einem der vorderen Bretter.

Die deutschen Teilnehmer

Offenes Turnier

U14
Collin Colbow Elo 2148, Nr. 20 der Setzliste
Dominik Laux, Elo 2015, Nr. 33
Ole Zeuner* Elo 2006, Nr. 35

U16

FM Oliver Stork Elo 2314, Nr. 18
Nikolas Wachinger, Elo 2297, Nr. 21

U18

IM Valentin Buckels Elo 2453, Nr. 9

Mädchenturnier

U 14

Rebecca Doll, Elo 1828, Nr. 22

U 18
FM Lara Schulze, Elo 2345, Nr. 2
WIM Annmarie Mütsch, Elo 2250, Nr. 8

* Nominiert von der FIDE-Trainerakademie Magdeburg

Das nächste Bild in meinem Kopf ist mehr ein Klang, Mumbai, das frühere Bombay. Ich denke automatisch an Tempel, Paläste, Springbrunnen, aber auch an Müllberge, Verkehrschaos und Armut. Ich bin neugierig, wie sich Indien den jungen Schachspielern präsentiert.


Abschließend spanne ich noch den Bogen zur Überschrift. Chaturanga aus Nordindien gilt als ursprüngliche Schachversion und stellt mit den Elefanten als Vorläufer der heutigen Türme auch einen direkten Geschichtsbezug her. Die Kampfelefanten mit „Geschütztürmen“ zermalmten auf ihrem geraden Weg über das Schlachtfeld so manche Bauernkohorte. Die Legende vom Reiskorn und der Verdopplung pro Feld hat ihren Ursprung wohl ebenfalls in Indien.

Begleitet werden die drei Spielerinnen und sechs Spieler von 12 Eltern, Trainern und Mitreisenden. Als zweiter Trainer arbeitet Dmitrij Kollars mit den Startern. Der junge Großmeister hat bereits einige Erfahrung als Trainer für Niedersachsen und bereitet sich quasi klimatisch auf die direkt im Anschluss stattfindende U20-Weltmeisterschaft in Neu-Delhi vor.

Am freien Tag haben wir eine Einladung in das deutsche Konsulat in Mumbai erhalten und werden vom Vizekonsul in der Residenz empfangen.


Bernd Vökler

Bundesnachwuchstrainer

Info:

Das Turnier findet im Renaissance Mumbai Convention Center Hotel in unmittelbarer Nähe zum Sanjay Ghandi National Park statt.

 


Zeitplan:

2. Oktober: Eröffnung (14 Uhr), 1. Runde (15 Uhr)
3. Oktober Runde 2 und 3 (10 Uhr, 17 Uhr)
4. bis 11. Oktober Runde 4 bis 10, jeweils 15 Uhr
12. Oktober: Runde 11, 10 Uhr, Schlussfeier (20.30)

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren