Julius Baer Challenge: Praggnanandhaa überlegen

von ChessBase
13.12.2022 – Die beiden Sieger der Julius Baer Challenger Tour 2021 und 2022 Praggnanandhaa und Pranav tragen in Tel Aviv einen dreitägigen Schnellschach- und Blitz-Wettkampf um 10.000 Dollar Preisgeld aus. Praggnanandhaa konnte am Montag auch den zweiten Schnellschach-Satz für sich entscheiden.

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

In Tel Aviv tragen der Sieger der von der Play Magnus Group organisierten Julius Baer Challengers Tour 2022 Pranav Venkatesh und der Vorjahressieger der Tour Rameshbabu Praggnanandhaa einen kombinierten Schnellschach- und Blitzwettkampf aus. Das Preisgeld dafür beträgt 10.000 USD.

Die beiden jungen indischen Großmeister spielen an drei Tagen zunächst zwei Sätze mit Schnellschachpartien mit 10 Minuten plus 5 Sekunden Zeitzugabe pro Zug. Am dritten und letzten Spieltag folgen acht Blitzpartien mit 5 Minuten plus 2 Sekunden Zeitzugabe.

Der Toursieger Praggnanandhaa zeigte sich an beiden Spieltagen mit Schnellschachpartien hochüberlegen. Den ersten Satz am ersten Spieltag entschied er mit 2,5:0,5 für sich. Praggnanandhaa gewann die ersten Partie und nach einem Remis auch die dritte Partie.

Am gestrigen zweiten Schnellschachtag bekamen die Zuschauer nur zwei Partien zu sehen, denn nach zwei Siegen von Praggnanandhaa war dieser Satz bereits entschieden. 

In der ersten der beiden Partien führte Praggnanandhaa die weißen Steine und wählte gegen Pranavs Sizilianische Najdorf-Verteidigung eine positionelle und ruhige Nebenvaríante (6. Ld3) und erhielt damit eine dauerhafte Initiative. Pranav hielt aber lange Zeit dagegen. 

 

 

 

In der zweiten Partie spielte Pranav mit den weißen Steinen in einem Königsindischen Angriff sehr aggressiv, stand dann aber sehr offen und geriet in ein sehr schlechtes Turmendspiel. Praggnanandhaa setzte dort aber nicht optimal fort und ließ Pranav wieder vom Haken. Am Ende konnte Praggnanandha die Partie aber im Lehrbuchendspiel Turm und zwei verbundene Bauern gegen Turm und einen Bauern doch noch für sich entscheiden.

Nach Sätzen liegt Pranav nun 0:2 hinten und muss die beiden noch ausstehenden Sätze mit Blitzpartien gewinnen, um noch auszugleichen.

 

Partien

 

Turnierseite...


Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure