Junioren-Weltmeister: Gadimbayli und Beydullayeva

von Klaus Besenthal
23.10.2022 – Die Junioren-Weltmeisterschaften auf Sardinien sind am Samstag in den Kategorien "Open" und "Girls" mit der jeweils 11. Runde zu Ende gegangen. Beide Titel gingen an Aserbaidschan: Im Open war der nur an Nummer 18 gesetzte IM Abdulla Gadimbayli (Foto) am Ende Zweitwertungsbester in einer Gruppe von fünf Spielern mit einem Score von jeweils 8,0/11, bei den "Girls" hatte WGM Govhar Beydullayeva einen Score von 8,5/11 und die bessere Zweitwertung gegenüber der punktgleichen Kasachin Assel Seribay. Für den DSB gab keine Medaillen, aber gute Platzierungen: Frederik Svane gelangte mit seinen 7,0/11 im Open auf Rang 12, Lara Schulze kam bei den Girls mit 7,5/11 auf Platz 7 ins Ziel. | Fotos: Przemek Nikiel

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

World Junior Chess Championship Open

Vor der letzten Runde hatte der Ungar Adam Kozak als Tabellenführer noch einen halben Punkt Vorsprung auf den neuen Weltmeister Gadimbayli gehabt - ein Remis hätte ihm gereicht, um den Titel zu gewinnen. Kozak scheiterte auf tragische Weise kurz vor der Ziellinie, als es ihm gegen den Inder Leon Luke Mendonca nicht gelang, ein schlechteres Endspiel ins Remis zu retten. Wie heutzutage in diesen späten Partiephasen nicht unüblich, "lebte" der Ungar nur noch von den 30 Sekunden Inkrement, als er mit dieser schwierigen Aufgabe konfrontiert war. In der Partie, die ihn zum Weltmeister machen sollte, hat Gadimbayli also gar nicht mitgespielt:  

 

 

Der Ungar Kozak war die tragische Figur bei dieser WM

Schachklassiker - Partien, die man kennen muss

Wie der Autor im Einführungsvideo erklärt, bereichert die Kenntnis der klassischen Partien aus der Vergangenheit das Schachverständnis im Allgemeinen und hilft, das Niveau der eigenen Partien zu verbessern.

Mehr...

Ergebnisse der 11. Runde

Name Pkt. Ergebnis Pkt. Name
Mendonca Leon Luke 7 1 - 0 8 Kozak Adam
Gadimbayli Abdulla ½ - ½ 7 Muradli Mahammad
Nesterov Arseniy 7 ½ - ½ 7 Esipenko Andrey
Sonis Francesco 7 1 - 0 7 Iniyan P
Stoyanov Tsvetan 7 0 - 1 7 Kacharava Nikolozi
Murzin Volodar ½ - ½ 7 Petkov Momchil
Svane Frederik ½ - ½ Zhu Jiner
Batsuren Dambasuren ½ - ½ Gorshtein Ido
Samunenkov Ihor 1 - 0 Seo Jung Min
Stefansson Vignir Vatnar 0 - 1 Davtyan Artur
Blohberger Felix ½ - ½ Kosakowski Jakub
Ivic Velimir 6 1 - 0 6 Olsen Filip Boe
Barseghyan Armen Ar. 6 ½ - ½ 6 Budisavljevic Luka
Abdurakhmonov Mukhammadali 6 ½ - ½ 6 Horvath Dominik
Parkhov Yair 6 ½ - ½ 6 Petriashvili Nikoloz
Nogerbek Kazybek 6 1 - 0 6 Stremavicius Pijus
Prraneeth Vuppala 6 1 - 0 6 Milikow Yoav
Neelash Saha 6 1 - 0 6 Rohith Krishna S
Isik Alparslan 6 ½ - ½ 6 Gurel Ediz

Abschlusstabelle nach 11 Runden

Rg. Name Pkt.
1 Gadimbayli Abdulla 8
2 Kozak Adam 8
3 Kacharava Nikolozi 8
4 Sonis Francesco 8
5 Mendonca Leon Luke 8
6 Esipenko Andrey 7,5
7 Nesterov Arseniy 7,5
8 Samunenkov Ihor 7,5
9 Petkov Momchil 7,5
10 Davtyan Artur 7,5
11 Muradli Mahammad 7,5
12 Svane Frederik 7
13 Murzin Volodar 7
14 Ivic Velimir 7
15 Batsuren Dambasuren 7
16 Stoyanov Tsvetan 7
17 Kosakowski Jakub 7
18 Prraneeth Vuppala 7
19 Iniyan P 7
20 Zhu Jiner 7
21 Gorshtein Ido 7
22 Nogerbek Kazybek 7
23 Blohberger Felix 7
24 Neelash Saha 7

Insgesamt 120 Spieler

Partien

 

 

World Junior Chess Championship Girls

Mit Lara Schulze auf Platz 7 (Platz 10 auf der Startrangliste) und Jana Schneider auf Platz 14 (Nr. 5 der Startrangliste) haben es zwei deutsche Spielerinnen unter die besten Zwanzig geschafft. Dominiert haben in diesem Tabellenbereich die Spielerinnen aus Osteuropa und Asien (aus der "westlichen Welt" gab es neben den beiden Deutschen noch je eine Spielerin aus Kanada, Irland und Belgien). Die dritte deutsche Starterin Luisa Bashylina ist auf Platz 24 ins Ziel gelang; auf der Startrangliste war sie 28.

Die aserbaidschanische WGM Govhar Beydullayeva (Jahrgang 2003) ist neue Junioren-Weltmeisterin 

Ergebnisse der 11. Runde

Name Pkt. Ergebnis Pkt. Name
Kurmangaliyeva Liya 7 1 - 0 Beydullayeva Govhar
Hrebenshchykova Yelyzaveta 7 0 - 1 Serikbay Assel
Jarocka Liwia 7 1 - 0 7 Salimova Nurgyul
Urh Zala 7 1 - 0 7 Hajiyeva Laman
Kamalidenova Meruert 7 1 - 0 Ouellet Maili-Jade
Schulze Lara 1 - 0 Altantuya Boldbaatar
Nurgali Nazerke 6 ½ - ½ 6 Mkrtchyan Mariam
Malicka Maria 6 0 - 1 6 Rudzinska Michalina
Aydin Gulenay ½ - ½ 6 Kanyamarala Trisha
Levitan Ronit 0 - 1 Schneider Jana
Aubert Estee ½ - ½ Goltseva Ekaterina
Cassi Elisa ½ - ½ Kucharska Honorata
Koubova Anna Marie ½ - ½ Bucur Denisa-Andreea
Sebastian Mhage Gerriahlou 0 - 1 Vanduyfhuys Daria
Gombocz Zsofia 5 ½ - ½ Pipia Ekaterine
Gomez Barrera Javiera Belen 5 1 - 0 5 Popovic Mateja
Bashylina Luisa 5 1 - 0 5 Radikovic Anamarija
Walter Ema 1 - 0 5 Simkunaite Gabija
Malikova Marjona 1 - 0 Djidjeli Sarah
Ruiz Villalba Andrea 1 - 0 Ishvi Aggarwal
Norlamo Sarabella 1 - 0 Daniilidi Dimitra Lydia
Gabbani Sara ½ - ½ Olde Grete
Le Thuy An 0 - 1 Dejanovic Tereza
Saravanan Durga 1 - 0 Skaslien Ingrid
Grozdanovic Anastasia 4 ½ - ½ Ortega Beltran Ximena
Femil Chelladurai 4 1 - 0 4 Badenhorst Chloe
Muha Magdalena 0 - 1 Singgih Diajeng Theresa
Oliveira Beatriz Correia 1 - 0 Sala Giulia
Mikic Ivana 0 - 1 Shaw Laurie Ann
Velikova Gabriela 3 0 - 1 Georges Lisa
Andhin Chethanah 1 0 - 1 Silvera Pilar
Gardiner Noa Saxon 3 0 - 1 3 Middleton Jody
Jacobsen Shanne Hedegaard 1   spielfrei
Priyanka Nutakki 4 0   nicht ausgelost

Abschlusstabelle nach 11 Runden

Rg. Name Pkt.
1 Beydullayeva Govhar 8,5
2 Serikbay Assel 8,5
3 Kamalidenova Meruert 8
4 Urh Zala 8
5 Jarocka Liwia 8
6 Kurmangaliyeva Liya 8
7 Schulze Lara 7,5
8 Salimova Nurgyul 7
9 Hrebenshchykova Yelyzaveta 7
10 Hajiyeva Laman 7
11 Rudzinska Michalina 7
12 Mkrtchyan Mariam 6,5
13 Ouellet Maili-Jade 6,5
14 Schneider Jana 6,5
15 Nurgali Nazerke 6,5
16 Kanyamarala Trisha 6,5
17 Altantuya Boldbaatar 6,5
18 Vanduyfhuys Daria 6,5
19 Goltseva Ekaterina 6
20 Malicka Maria 6
21 Bucur Denisa-Andreea 6
22 Kucharska Honorata 6
23 Koubova Anna Marie 6
24 Bashylina Luisa 6
25 Aubert Estee 6
26 Pipia Ekaterine 6
27 Gomez Barrera Javiera Belen 6
28 Aydin Gulenay 6
29 Cassi Elisa 6
30 Walter Ema 5,5
31 Gombocz Zsofia 5,5
32 Malikova Marjona 5,5
33 Sebastian Mhage Gerriahlou 5,5
34 Levitan Ronit 5,5
35 Ruiz Villalba Andrea 5,5
36 Norlamo Sarabella 5,5

Insgesamt 66 Teilnehmerinnen

Partien

 

 

Überblick: alle deutschen Spieler und Spielerinnen

Snr   Name Elo Land 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Pkt. Rg. K rtg+/- Gruppe
3 GM Svane Frederik 2566 GER 1 1 1 ½ ½ 1 0 1 0 ½ ½ 7 12 10 2,30 Open
5 WGM Schneider Jana 2331 GER 1 1 ½ 0 1 1 0 1 0 0 1 6,5 14 20 -33,40 Girls
10 FM Schulze Lara 2266 GER 1 1 ½ 0 ½ 1 ½ 1 0 1 1 7,5 7 20 11,00 Girls
28 WFM Bashylina Luisa 2073 GER 1 1 0 1 0 0 ½ ½ 1 0 1 6 24 40 32,00 Girls

Turnierseite

Die Junioren-WM bei Chess-Results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure