Kämpferische Frauen

10.03.2012 – Der Weltfrauentag wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Frauenrechtlerinnen beim Kampf um das allgemeine Wahlrecht eingeführt. Für den 8. März als Weltfrauentag entschieden sich die Delegierten der Zweiten Internationalen Konferenz kommunistischer Frauen in Moskau 1921, die damit an einen Streik der Arbeiter-, Soldaten- und Bauernfrau am 8. März 1917 in St. Petersburg erinnern wollten. Von der kämpferischen Vorgeschichte des Frauentags war bei der Fraueneuropameisterschaft im türkischen Gaziantep allerdings nichts zu spüren. Da war der 8. März Ruhetag, gekämpft wurde erst wieder einen Tag später in Runde 7. Das allerdings heftig und mit einem Wechsel an der Tabellenspitze, die sich jetzt Valentina Gunina (Bild) aus Russland und Cristin-Adela Foisor aus Rumänien mit je 6 Punkten teilen. Die deutschen Teilnehmerinnen Elisabeth Pähtz und Zoya Schleining liegen mit je 4,5 Punkten im vorderen Mittelfeld, Marta Michna liegt mit 3,5 Punkten genau bei der 50-Prozentmarke.Zur Geschichte des Weltfrauentags bei Wikipedia...Turnierseite...Partien, Tabelle, Fotos...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Fotos: Anastasiya Karlovich für den türkischen Verband




Spitzenpaarung der 7. Runde: Valentina Gunina (links) gegen Hoang Than Trang. Mit ihrem Sieg löste Gunina Hoang an der Tabellenspitze ab.


Valentina Gunina - amtierende russische Meisterin



Cristina-Adela Foisor, frisch gebackene rumänische Meisterin setzte sich mit ihrem Sieg gegen Viktorija Cmilyte an die Tabellenspitze.


Hoang Than Tranh konnte ihre Tabellenführung nicht verteidigen.



Anna Muzychuk


Almira Skripchenko, die in der Bundesliga für Werder Bremen spielt, kommt bei der Fraueneuropameisterschaft bislang auf 4,5 Punkte.


Auch Natalia Zhukova kommt auf 4,5 Punkte.


Für Alexandra Kosteniuk läuft die Europameisterschaft bislang enttäuschend. Mit 4 Punkten aus 7 Partien liegt sie im Mittelfeld.








Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren