Kandidatenfinale: Nullrunde

21.05.2011 – Nachdem Alexander Grischuk in seiner ersten Weißpartie gespielt hat, wechselte er heute wieder zu seiner Strategie aus dem Halbfinale gegen Kramnik: Nach 14 Zügen bot er Boris Gelfand Remis an. Offenbar hat Grischuk ein großes Problem mit seinem Weißrepertoire. Wahrscheinlich war es jedoch nicht Grischuks Absicht, so früh nach Remis zu fragen. In einer Variante des Damengambits versuchte er, Gelfand mit dem kaum gespielten Zug 9.g3 zu überraschen, wurde jedoch selber von der Antwort 9...b5! unangenehm berührt. Erst nach 45 Zügen fand Grischuk eine Antwort und war später offenbar froh, die Partie ohne Schaden beendet zu haben.Turnierseite..., Russischer Schachverband...Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Bilder: Russischer Schachverband

 
Nat.
Rtg
G1
G2
G3
G4
G5
G6
R1
R2
R3
R4
Blitz
Tot.
Boris Gelfand
ISR
2733
½

½

½

               
1.5
Alexander Grischuk
RUS
2747
½

½

½

               
1.5


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren