Kandidatenturnier: Am 19. April geht es weiter

15.02.2021 – Es geht weiter: Die FIDE hat den Termin für die Fortsetzung des Kandidatenturniers verkündet. Nach über einem Jahr Unterbrechung wird das Kandidatenturnier am 19. April 2021 in Jekaterinburg mit der achten Runde fortgesetzt. Maxim Vachier-Lagrave und Ian Nepomniachtchi liegen in Führung.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

FIDE nimmt das Kandidatenturnier wieder auf

Das Kandidatenturnier, mit dem ermittelt wird, wer den Weltmeister in einem WM-Kampf herausfordern darf, wird am 19. April in Jekaterinburg, Russland, wieder aufgenommen.
 
Das doppelrundige Turnier mit acht Spielern wurde am 16. März 2020 gestartet. Es musste jedoch 11 Tage später abrupt abgebrochen werden, als die russische Regierung infolge der sich schnell ausbreitenden Coronavirus-Pandemie die Schließung des Flugverkehrs mit anderen Ländern ankündigte, 
 
Die plötzliche Krise ließ dieses prestigeträchtige Turnier, eine der ältesten Traditionen in der Welt des Sports, in der Schwebe. Da die Hälfte der Runden bereits gespielt war, führte die Unterbrechung zu einer bislang noch nie dagewesenen Situation. Das Reglement schreibt vor dass die bis dahin erzielten Ergebnisse Bestand haben - anstatt das Turnier von Grund auf neu zu beginnen.
 
Als das Turnier unterbrochen wurde, lagen der Franzose Maxime Vachier-Lagrave und der Russe Ian Nepomniachtchi mit 4½ Punkten nach sieben Partien in Führung. Fabiano Caruana (USA), Anish Giri (Niederlande), Wang Hao (China) und Alexander Grischuk (Russland) befinden sich im Verfolgerfeld, alle mit 3 ½ Punkten.
 
 
Nach langem Warten wird das Turnier nun fortgesetzt und der Herausforderer auf den Thron von Magnus Carlsen wird am 28. April endlich feststehen.
 
Dies ist der detaillierte Zeitplan für die zweite Hälfte des Turniers, dem alle Spieler zugestimmt und ihre Bereitschaft erklärt haben, daran teilzunehmen:
  
19. April 2021, Runde 8
20. April 2021, Runde 9
21. April 2021, Runde 10
22. April 2021, Ruhetag
23. April 2021, Runde 11
24. April 2021, Runde 12
25. April 2021, Ruhetag
26. April 2021, Runde 13
27. April 2021, Runde 14 
28. April 2021, Tie-Breaks (falls erforderlich)
 
 
Die Augen der gesamten Schachwelt werden auf dieses Turnier gerichtet sein. Es wird eine massive Berichterstattung erwartet. Das wachsende Interesse am Schach und die besonderen Umstände rund um die Veranstaltung garantieren die größte Zuschauerzahl für ein Kandidatenturnier in der Schachgeschichte.  
 
Tabellenstand nach Runde 7:
  
  Spieler-Punkte-Wertung
1 Maxime Vachier-Lagrave 4½ 2767  
2 Ian Nepomniachtchi 4½ 2774
3 Fabiano Caruana 3½ 2842
4 Anish Giri 3½ 2763
5 Wang Hao 3½ 2762
6 Alexander Grischuk 3½ 2777
7 Liren Ding 2½ 2805
8 Kirill Alekseenko 2½ 2698
 
 
Paarungen für Runde 8:
 
Fabiano Caruana (USA) - Maxime Vachier-Lagrave (FRA)
Hao Wang (CHN) - Liren Ding (CHN)
Ian Nepomniachtchi (RUS) - Anish Giri (NED)
Kirill Alekseenko (RUS) - Alexander Grischuk (RUS)
 

Über das Kandidatenturnier

Das aktuelle Format des Kandidatenturniers wurde 1950 als beste Möglichkeit zur Ermittlung des Weltmeister-Herausforderers eingeführt. Gegenwärtig wird es im Format eines Doppelrundenturniers (14 Runden) ausgetragen, an dem die acht besten Spieler der Welt teilnehmen - mit Ausnahme des Weltmeisters selbst.
 
Der Auswahlprozess, aus dem der Herausforderer hervorgeht, ist wahrscheinlich einer der härtesten aller Sportarten. Die kleinen Chancen, den Gipfel zu erklimmen, macht jeden Fehler noch tragischer und erhöht den epischen Charakter des Kampfes.

Über die Schachweltmeisterschaft

Der Sieger des Kandidatenturniers wird Magnus Carlsens Herausforderer im Kampf um die Weltmeisterschaftskampf sein. Der Wettkampf wird über 14 Partien gespielt. Das Weltmeisterschaftsmatch 2021 wird vom 24. November bis 16. Dezember 2021 als einer der Höhepunkte der Expo 2020 Dubai stattfinden. Die beiden Spieler werden um einen Preisfonds von 2 Millionen Euro kämpfen.

Über den Internationalen Schachverband FIDE

Der Internationale Schachverband (FIDE) ist der Dachverband des Schachsports und regelt alle internationalen Schachwettbewerbe. Er wurde als nichtstaatliche Institution gegründet und wurde 1999 vom Internationalen Olympischen Komitee als globale Sportorganisation anerkannt.
 
Die FIDE hat derzeit ihren Sitz in Lausanne, wurde aber ursprünglich 1924 in Paris unter dem Motto "Gens una Sumus" (lateinisch für "Wir sind eine Familie") gegründet. Sie war einer der allerersten internationalen Sportverbände, neben den Dachverbänden der Sportarten Fußball, Kricket, Schwimmen und Autorennen. Heute ist die FIDE eine der größten Sportverbände: Da Schach ein wahrhaft globaler Sport ist, mit Dutzenden von Millionen von Spielern auf allen Kontinenten, hat die FIDE 195 Länder als Mitglieder in Form von nationalen Schachföderationen aufgenommen.
 
Übersetzung: André Schulz
 
 

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

DerJumbo DerJumbo 16.02.2021 06:02
Es ist noch zu früh. Die Lage in Russland wäre mir zu unsicher. Aber gut, jeder hat selbst entschieden, da mit- und weiterzuspielen. Schau mer mal...
Phantasy Phantasy 16.02.2021 12:04
jippi!

super, spitze.
1