Kandidatenturnier, Runde 11: Nepomniachtchi gewinnt souverän gegen Firouzja

von Johannes Fischer
01.07.2022 – In Runde 11 des Kandidatenturniers verteidigte Tabellenführer Ian Nepomniachtchi seinen Vorsprung souverän. Er hatte Schwarz gegen Alireza Firouzja, der mit aller Gewalt auf Gewinn spielte, aber brillant ausgekontert wurde. Eine unglückliche Niederlage erlitt hingegen Fabiano Caruana, der unnötig gegen Ding Liren verlor. Es war Dings dritter Sieg in Folge und damit liegt der chinesische Großmeister jetzt alleine auf Platz zwei, 1,5 Punkte hinter Nepomniachtchi und einen halben Punkt vor Hikaru Nakamura, der gegen Richard Rapport Remis spielte. Auch Teimour Radjabov und Jan-Krzysztof Duda trennten sich Remis. | Foto: FIDE / Stev Bonhage

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Kandidatenturnier, Runde 11

A. Firouzja 0-1 I. Nepomniachtchi

Für Alireza Firouzja war das Kandidatenturnier 2022 eine bittere Enttäuschung. Er war mit großen Vorschusslorbeeren gestartet, aber sein Spiel wirkte das ganze Turnier über angespannt und verkrampft. Nach Firouzjas Niederlage in Runde 10 gegen Nakamura war der 19-jährige so frustriert, dass er die ganze Nacht Bullet-Partien im Internet spielte.

Ein solcher Kraftakt führt manchmal zu einer inneren Befreiung und tut dem eigenen Spiel - zumindest kurzfristig - gut. Aber in Runde 11 erlitt Firouzja gegen Nepomniachtchi eine weitere bittere Niederlage. Er hatte Weiß und spielte nach Abschluss der Eröffnungsphase mit aller Gewalt und verkrampft auf Gewinn. Aber die Stellung gab das nicht her und Nepomniachtchi gewann mit energischem und brillantem Konterspiel eine glänzende Partie.

 

Alireza Firouzja, Ian Nepomniachtchi

Ian Nepomniachtchi schaut sich das Geschehen an. | Foto: FIDE / Stev Bonhage

Alireza Firouzja

Auf der Suche nach seiner Form: Alireza Firouzja | Foto: FIDE / Stev Bonhage

F. Caruana 0-1 Ding Liren

Eine bittere Niederlage erlitt auch Fabiano Caruana. Er stand gegen Ding Liren lange Zeit sehr gut, aber verdarb die Stellung dann erst zum Remis und verlor am Ende sogar noch.

 

Für Ding war es der dritte Sieg in Folge und damit schob er sich in der Tabelle auf den alleinigen zweiten Platz. Vor den Kandidatenturniere betonen die Teilnehmer gerne, dass in diesem Turnier nur der erste Platz zählt, da nur der Sieger um die Weltmeisterschaft spielen darf. Aber in Madrid ist das anders. Schuld daran ist Magnus Carlsen, der angedeutet hat, dass er seinen Titel eventuell nicht mehr verteidigen will.

Sollte Carlsen tatsächlich auf die Verteidigung seines Titels verzichten, dann würden der Sieger des Kandidatenturniers - also wahrscheinlich Nepomniachtchi - und der zweitplatzierte des Kandidatenturniers einen Wettkampf um den Weltmeistertitel spielen.

Ding Liren

Ding Liren | Photo: FIDE / Stev Bonhage

H. Nakamura ½-½ R. Rapport

Auch Nakamura hat noch gute Chancen, in Madrid Zweiter zu werden. Gegen Richard Rapport kämpfte er in einem besseren Endspiel lange um den vollen Punkt, aber am Ende musste er sich mit einem Remis begnügen.

 

Trotz der langen Partie lieferte Nakamura am Abend im Stream seine wie immer sehenswerte Analyse der Partie:

Hikaru Nakamura: "Here’s the grind Rapport"

T. Radjabov ½-½ J. Duda

Teimour Radjabov und Jan-Krzysztof Duda spielten ein kurzes und unspektakuläres Remis, mit dem beide Seiten mehr als einverstanden waren.

 

Ergebnisse der 11. Runde

 

Stand nach der 11. Runde

 

Partien

 

Turnierseite


Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors