Kandidatenturnier Runde 5: Verpasste Chancen und vier Remis

von Johannes Fischer
23.06.2022 – In Runde 5 des Kandidatenturniers endeten alle vier Partien mit Remis. Interessant war die Runde trotzdem, denn Hikaru Nakamura hatte gute Chancen, gegen Tabellenführer Ian Nepomniachtchi zu gewinnen und auch Ding Liren hätte aus seiner Stellung gegen Teimour Radjabov mehr machen können. Außerdem sorgten Fabiano Caruana und Richard Rapport mit einer Reihe sehr origineller Züge für Unterhaltung, während Alireza Firouzja gegen Jan-Krzysztof Duda vergeblich versuchte, Gewinnchancen zu bekommen. | Fotos: FIDE / Steve Bonhage

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Kandidatenturnier Runde 5

Vor der fünften Runde lag Ian Nepomniachtchi mit einem halben Punkt Vorsprung vor Fabiano Caruana mit 3,0/4 alleine in Führung. Hikaru Nakamura kam mit einem Sieg, einer Niederlage und zwei Remis auf 2,0/4. Mit einem Sieg gegen Nepomniachtchi hätte Nakamura mit dem Tabellenführer gleichgezogen. Da Nepomniachtchi wieder in alte und schlechte Gewohnheiten zurückfiel und in kritischen Momenten der Partie immer wieder zu schnell zog, hatte Nakamura mehr als eine Möglichkeit, in Vorteil zu kommen. Aber er verpasste sie alle und so endete die Partie am Ende mit Zugwiederholung Remis.

 

Hikaru Nakamura

Hikaru Nakamura | Foto: FIDE / Steve Bonhage

Wie nach jeder Runde - "win or lose" - analysierte Nakamura die Partie anschließend ausführlich und offen auf seinem Twitch-Kanal GMHikaru, um die Analyse dann später auf YouTube hochzuladen.

Wie enttäuscht oder angewidert Nakamura über den Partieverlauf war, verrät der Titel, den er seinem Video gegeben hat: "Dear YouTube, I Am Disgusted".

Großmeisteranalysen vom Kandidatenturnier

Nummer eins der Setzliste beim Kandidatenturnier ist Ding Liren, doch bislang fehlt der Nummer zwei der Welt in Madrid der Killerinstinkt. Mehrfach konnte Ding beim Kandidatenturnier gute Chancen nicht nutzen, und auch gegen Teimour Radjabov verdarb er eine sehr aussichtsreiche Stellung zum Remis.

 

Teimour Radjabov

Glück gehabt: Teimour Radjabov | Photo: FIDE / Steve Bonhage

Für die vielleicht originellste Partie der fünften Runde sorgten jedoch Fabiano Caruana und Richard Rapport:

 

Alireza Firouzja gilt vielen als zukünftiger Weltmeisterkandidat, aber in Madrid scheint er noch Lehrgeld zahlen zu müssen und kam in den ersten vier Runden über drei Remis und eine Niederlage nicht hinaus. Auch gegen Jan-Krzysztof Duda, der mit Schwarz mit einem Remis durchaus zufrieden schien, konnte Firouzja mit Weiß nichts erreichen und so endete die Partie ohne größere Aufregungen mit Remis.

 

Am Tabellenstand ändert sich durch die vier Remis natürlich nichts. Nepomniachtchi liegt mit einem halben Punkt Vorsprung auf Caruana weiter alleine in Führung. 

Ergebnisse der 5. Runde

 

Stand nach der 5. Runde

 

Partien

 

Turnierseite


Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors