Kandidatinnen-Turnier Gruppe B in Usbekistan

von ChessBase
27.10.2022 – Die FIDE hat inzwischen einen Ausrichter für die Gruppe B des Kandidatinnenturniers gefunden. Der usbekische Schachverband wird die Wettkämpfe vom 28. November bis 11. Dezember in Chiwa ausrichten. | Foto: FIDE (Fulvio Spada)

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Usbekistan richtet Pool B des Kandidatenturniers der Frauen aus

FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich gab während der Eröffnungszeremonie des FIDE-Kandidatinnenturniers in Monaco bekannt, dass der Pool B dieses Turniers in der antiken Stadt Chiwa in Usbekistan stattfinden wird. Die Veranstaltung findet vom 28. November bis 11. Dezember statt.

In dieser Gruppe werden die Zweitplatzierte des WM-Kampfes von 2020, Aleksandra Goryachkina, Alexandra Kosteniuk und Tan Zhongyi als die besten Teilnehmerinnen des FIDE-Weltpokals 2021 sowie Kateryna Lagno als eine der drei besten Teilnehmerinnen des FIDE-Grand-Prix der Frauen 2019-2021 aufeinandertreffen.

Nach dem neuen K.-o.-Format spielen die Spielerinnen in jeder der beiden Gruppen oder "Pools" eine Vier-Punkte-Partie (plus Tiebreaks, falls erforderlich), um in die nächste Phase zu gelangen, wobei die letzte Partie über die Distanz von sechs Partien gespielt wird. Das Preisgeld für diesen Pool beläuft sich auf 70 000 €, während im Kandidatenfinale der Frauen weitere 110 000 € auf dem Spiel stehen, so dass sich die Gesamtsumme auf die Rekordsumme von 250 000 € beläuft.

Chiwa mit seinen derzeit rund 90 000 Einwohnern wurde vor etwa 2 500 Jahren gegründet und war einst eine der wichtigsten Städte an der Seidenstraße. In der Neuzeit stand die Stadt als Touristenattraktion im Schatten ihrer Nachbarstädte Taschkent und Samarkand, doch seit kurzem erfährt sie dank ihrer gut erhaltenen Architektur das Interesse, das sie verdient. Die als Hauptstadt der türkischen Welt geltende Stadt bietet ihren Besuchern eine Vielzahl von Moscheen, Madrassas und gekachelten Minaretten. Chiwa ist heute ein weltweit beachtetes Reiseziel und wurde 2024 zur Touristenhauptstadt der islamischen Welt erklärt.

Meldung bei FIDE...


Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure