Karjakin gewinnt im Endspurt

von ChessBase
09.07.2012 – Magnus Carlsen hat schon eine ganze Reihe von Turnieren auf der Zielgeraden für sich entschieden, zuletzt gelang ihm dieses Kunststück beim Moskauer Tal Memorial. Doch bei den Schnellschach- und Blitzweltmeisterschaften im kasachischen Astana ging dem Weltranglistenersten in den letzten Runden die Luft aus. Nach zehn Runden lag Carlsen mit 8,5 Punkten 1,5 Punkte vor Sergej Karjakin und Veselin Topalov und sah wie der sichere Sieger aus. Doch in den letzten fünf Runden holte Carlsen nur zwei Punkte, zuwenig für den starken Endspurt von Sergey Karjakin, der mit 4,5 aus 5 holte auf insgesamt 11,5 aus 15 kam und sich damit den Titel des Schnellschachweltmeisters sicherte.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...



Neuer Schnellschachweltmeister: Sergey Karjakin

Schlussstand




Die Nummer eins der Welt, aber noch ohne Weltmeistertitel: Magnus Carlsen

Die Blitz-WM beginnt Montag, 15 Uhr Ortszeit (11 Uhr MESZ), gespielt wird ein doppelrundiges Turnier mit 16 Teilnehmern und einer Bedenkzeit von 3 Minuten + 2 Sekunden Zeitaufschlag pro Zug.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren