Karjakin gewinnt Worldchess Armageddon

von ChessBase
19.06.2019 – Für das russische Fernsehen hat Worldchess ein neues TV-gerechtes Turnierformat entwickelt, die Worldchess Armageddon Serie. Acht Spieler traten an und spielten um 50.000 Dollar Preisgeld. Im Finale besiegte Sergey Karjakin Ian Nepomniachtchi.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Worldchess, früher Agon, versucht mit seiner neuen Armageddon Serie ein TV-gerechtes Turnierformat auf die Beine zu stellen. Gespielt wurde ein K.o.-Turnier in zwei Gruppen. Zum Schluss spielten die Sieger der beiden Gruppen das Finale gegeneinander. Die Gruppeneinteilung ergab sich aus einer Vorrunde. 

Pro Runde wurden zwei reguläre Partien gespielt. Bei Gleichstand folgte eine Armageddonpartie. Das Format wurde für einen russischen TV-Sender entwickelt. Es gab zudem Kommentare und Live-Bilder in einem Twitch Live-Kanal.

Das Teilnehmerfeld war erlesen und auch Vladimir Kramnik ließ sich zur Teilnahme überreden. Mit 50.000 Dollar war das Preisgeld auch durchaus stattlich.

Vladimir Kramnik (Russland)
Sergey Karjakin (Russland)
Daniil Dubov ((Russland)
Teimur Radjabov (Aserbaidschan)
Ian Nepomniachtchi (Russland)
Boris Gelfand (Israel)
Ernesto Inarkiev (Russland)
Wei Yi (China)

Die freigeistige Turnierwebseite von Worldchess lädt zum Forschen ein, bietet aber auch ein paar Videos mit russischem Kommentar.

Das Turnier gewann Sergey Karjakin, der sich im Finale gegen Ian Nepomniachtchi durchsetzte.

Karjakin und Nepomniachtchi

 

Video von Worldchess zum letzten Spieltag

Worldchess Turnierseite...

 




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

MARIO1962 MARIO1962 19.06.2019 07:32
da ist drin was draufsteht. jedenfalls besser als diese komische FIDE WM , die als Blitzschach endete.
1