Karl: Themenheft zu Emanuel Lasker

von ChessBase
28.04.2008 – Das aktuelle Heft des kulturellen Schachmagazins Karl (1/2008) beschäftigt sich mit dem einzigen deutschen Schachweltmeister Emanuel Lasker (1868-1941). In vielen ausführlichen Beiträgen werden Laskers Herkunft, sein Lebenslauf, seine außergewöhnlich schachliche Karriere und sein weiteres Schaffen behandelt. Zu den Autoren gehören Tarrasch-Biograf Wolfgang Kamm, der Laskers Herkunft nachspürte und die Verbindungen zwischen dem Parlamentarier Dr. Eduard Lasker, Edward Lasker und Emanuel Lasker erhellt, die Lasker-Spezialistin Susanna Poldauf, die über Lasker und die Berliner Bohéme referiert, Johannes Fischer, der Laskers Schachleben Revue passieren lässt, und Großmeister Dr. Robert Hübner, der den Wettkampf Lasker gegen Mieses analysiert. Eine vollständige Inhaltsübersicht bietet die Karl-Webseite. Dort findet man nun auch einen Abdruck des Interviews mit Matthias Wüllenweber (Bild) aus dem Themenheft Schach und Musik.Schachmagazin Karl...Interview mit Matthias Wüllenweber...

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren