Kasimdzhanov: 10 Fragen, 10 Antworten

14.09.2005 – Heute in 14 Tagen, am 28.September wird in San Luis (Argentinien) die erste Runde des FIDE-WM-Turniers gespielt. Acht Spieler ermitteln in einem doppelrundigen Turnier mit klassischer Bedenkzeit den besten Spieler, der dann von der FIDE den FIDE-Weltmeistertitel zugesprochen bekommt. Die Organisatoren haben mit jedem der Spieler ein kleines Interview mit zehn Fragen zum Turnier geführt. Hier sind die Antworten des amtierenden FIDE-Weltmeisters Rustam Kazhimdzhanov. Offizielle Seite der Weltmeisterschaft...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Kasimdzhanov: "Wer am besten mit dem Druck fertig wird , wird am Ende die Oberhand behalten."

1) Was erwarten Sie von diesem wichtigen Wettbewerb?

Ich erwarte einen sehr interessantes und kämpferisches Turnier, weil alle acht Spieler gewinnen wollen.

2) Wie bewerten Sie den Modus dieses Wettbewerbs? (Doppelrundiges Turnier)

Vierzehn Runden mit der klassischen Bedenkzeit zu spielen, ist sehr anstrengend. Besonders am Ende wird der Druck sehr groß sein und wer damit am besten umgehen kann, wird die Oberhand behalten.

3) Gegen welche Ihrer sieben Gegner spielen Sie besonders gern? Und wer wird der schwerste Gegner sein?

Anand ist wohl der Beste im Moment, aber bei so einer Turnier sind alle Gegner gleich stark.

4) Wie bereiten Sie sich auf die Weltmeisterschaft in Argentinien 2005 vor?

Meine Vorbereitung werde ich natürlich noch nicht verraten, genauso wenig wie die anderer Spieler

5) Glauben Sie, dass Sie in Ihrer besten Wettkampfform an den Start gehen werden?

Ich hoffe doch.

6) Welche "Tipps" haben Sie zum Gewinn des Turniers?

Energie und gute Nerven.

7) Wird sich dieses Turnier von all den anderen, die Sie bereits gespielt haben, sehr unterscheiden?

Format und Teilnehmer erinnern stark an Linares.

8) Werden die Zuschauer "Neues" in der Art zu spielen sehen?

Es wird mit Sicherheit eine Menge neuer Eröffnungsideen geben.

9) Warum sollten die Zuschauer diese Meisterschaft auf keinen Fall versäumen?

Vielleicht weil die besten Spieler ihr bestes Schach zeigen?

10) Nennen Sie die Dinge, die Ihnen zuerst einfallen, wenn Sie an Argentinien denken.

Tango, Steak, und der WM-Kampf Capablanca gegen Aljechin h in Buenos Aires.


Quelle: Pressebüro der WCC San Luis 2005
 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren