Kasparov als "extremistisches Material"

13.07.2006 – Am Wochenende beginnt in St. Petersburg der G8-Gipfel. Russland, das mit Gorbachov und Jelzin den Weg in die Demokratie gefunden zu haben schien, ist unter Putin offenbar wieder auf dem Weg zum autokratischen Einparteinstaat. Demokratie war jedoch einst Aufnahmebedingung für Russland in die G-8. Einer der eifrigsten Warner vor der jüngeren russischen Entwicklung ist Garry Kasparov.  Mit seinen oppositionellen Freunden will er in Moskau einen Gegengipfel abhalten, um die Öffentlichkeit über die Vorgänge im neuen Russland zu informieren. Doch die Staatsführung hat viele Wege gefunden, um Oppositionelle auf dem Weg nach Moskau abzufangen. Für die Inhaftierung reicht schon ein Bild Kasparovs ("extremistisches Material"), wie spiegel-online berichtet. Das Schweizer Fernsehen SF1 veröffentlichte in seiner gestrigen "rundschau" einen Beitrag zu diesem Thema, der auch als Video abgerufen werden kann (Foto: SF1) Putin auf der Anklagebank (spiegel)... Video bei SF 1...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren