Kasparov als "Schillernde Figur" im Magazin der Süddeutschen Zeitung

07.11.2005 – Sein letztes Schachturnier spielte Garri Kasparov Anfang des Jahres in Linares. Dann hängte er die Figuren an den Nagel und konzentrierte sich von nun an auf die Vorgänge in der russischen Politik. Lars Reichardt begleitete den Oppositionspolitiker auf seiner Wahlkampf-Tournee durch die Russische Republik bis nach Sibirien. Auf seinem Auftritten begleiten den Immer-noch-Weltranglistenersten neben Anhängern und Journalisten auch stets zwei Herren vom Geheimdienst, die in einem schwarzen Wolga mit getönten Scheiben vorfahren. An der Grenze zur Mongolei griff der frühere Schachweltmeister doch noch einmal zum Schachbrett. Ansonsten, so verriet er dem Autor, spiele er Schach nur noch unter Pseudonym im Internet auf schach.de. Unter welchem - das  hat er allerdings nicht verraten.Vielleicht wissen das aber die Herren in dem schwarzen Wolga. Beitrag bei Süddeutsche Zeitung Magazin...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren