Kasparov bei Beckmann

21.03.2007 – Nach seiner Ausladung bei Christiansen war Kasparovs Auftritt bei Beckmann - ausgestrahlt am vergangenen Montag - sein erster als Politiker in einer deutschen Talk-Show. Anders als man ihn vom Schachbrett kennt, erläuterte der Ex-Weltmeister auf eher verbindliche Weise seine Beurteilung der wirtschaftlichen und politischen Situation in Russland, die von der zur Ergänzung eingeladenen ARD-Moskau-Korrespondentin Ina Ruck teils bestätigt, teils weniger kritisch gesehen wurde. Im ersten Teil der Sendung hatte Familienministerin von der Leyen ihre Familienpolitik erläutert und war später von der esoterischen und mitteilungsbedürftigen Schauspielerin Marianne Sägebrecht begleitet worden. Spiegel-online belegte diese Gäste-Mischung bei Beckmann mit einem etwas spöttischen Kommentar und schlug für die russische Demokratie eine Minze-Kur vor. Die Süddeutsche veröffentlichte am Montag ein Interview mit Kasparov. Eine Reihe von Leserkommentaren erhellen auch an dieser Stelle die Diskussionskultur in Deutschland. (Foto: Morris Mac Matzen) Beckmann... Interview in der Süddeutschen... Kommentar bei Spiegel-online...Beckmann in Bildern...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Fotos: Morris Mac Matzen


Garry Kasparov


Garry Kasparov, Reinhold Beckmann




Ina Ruck, Garry Kasparov


 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren